Translate to your language HERE

Chiang Mai Tipps für Deine Reiseplanung

Die Rose des Nordens: Meine persönlichen Chiang Mai Tipps

Hoch oben im Norden von Thailand, in den Bergen,  liegt die "Rose des Nordens", wie sie von den Thailändern auch genannt wird. Auf meiner Tour durch Thailand hat mir Chiang Mai mit seinen vielen historischen Zeugnissen besonders gut gefallen. Die quadratisch angelegte Altstadt ist umgeben von einer Stadtmauer und einem Wassergraben, vieles ist bequem zu Fuß zu erreichen. Und - vielleicht liegt es auch am angenehm, milden Klima - die Menschen in Chiang Mai waren ausgesprochen freundlich und aufgeschlossen. In meinem heutigen Reiseblog Artikel möchte ich Dir daher meine persönlichen Chiang Mai Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und Aktivitäten geben. Alle Chiang Mai Tipps findest Du auch am Ende des Beitrags auch in der interaktiven Chiang Mai Karte. 


Montreal Reisetipps Seiten Kompass

Namaste, Sawubona und G'Day

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier.

Lass' uns in Kontakt bleiben

Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.



1. Was ansehen? Meine Top 5 Chiang Mai Tipps: Sehenswürdigkeiten

Doi Suthep: Der erste der Chiang Mai Tipps liegt etwas außerhalb der Stadt und ist ein Berg. Mit einer Höhe von fast 1.700 Metern bietet der Doi Suthep nicht nur spektakuläre Blicke über die Stadt und die Umgebung sondern ist auch ein Naherholungsgebiet mit üppiger grüner Vegetation und angenehmen Temperaturen. Und es ist der Standort des Wat Phra That, einem Tempel aus dem 14. Jahhundert und einer der wichtigsten buddhistischen Heiligtümer des Landes. Der mystische Tempel beherbergt den Schrein des weißen Elefanten und eine Kopie des Jade Buddha aus Bangkok. 

 

Warorot Markt: Neben den diversen Nachtmärkten der Stadt ist der Warorot Markt, direkt am Ping Fluss gelegen, der größte und wichtigste Tagesmarkt. Hier triffst Du die Einheimischen an den Obst-, Gemüse- und Fleischständen bei ihren täglichen Einkäufen. Aber es gibt auch viele Stände mit Kleidung, Souvenirs, Handwerkskunst, Schmuck - und eine Sektion, wo Du Dich mit dem Feuerwerk für die nächste Silvesterfeier eindecken kannst. Wenn Du an einem Sonntag in der Stadt bist, ist auch der Sonntagsmarkt am Thapae Tor definitiv einen Besuch wert. 

 

Wat Chedi Luang: Chiang Mai ist voll mit unzähligen Tempeln und Pagoden. Der wichtigste Tempel in der Altstadt ist eigentlich eine Ruine. Bei einem Erdbeben im 16. Jahrhundert stürzte der massive Pagodenturm zur Hälfte ein, ist aber mit seinen 30 Metern heute immer noch ein imponierender Anblick. Der Tempel, der bis zum Erdbeben das Nationalheiligtum, des Smaragd Buddha beherbergte, ist voller mystischer Symbole, wie die Treppe der Wasserschlangen und die Elefanten am Fuß des Chedi Turmes. 

 

San Kamphaeng Road: Besonders wenn Du noch auf der Suche nach schönen und authentischen Souvenirs bist, ist die San Kamphaeng Road eine gute Adresse. Die fast 10 km lange Straße wird auch "Handwerker Highway" genannt. Hier findest Du unzählige Werkstätten und Läden, alle gut sortiert nach Produkt, das sie anbieten: Töpfereien, Silberschmiede, Schreinereien, Seidenschneider und vieles mehr. Du kannst den Handwerkern und Künstlern bei der Arbeit zuschauen und, wenn Dir etwas gefällt, dort gleich zu günstigen Konditionen kaufen.

 

Wat Phra Sing: Neben dem Wat Chedi Luang ist der Wat Phra Sing der zweite wichtige Tempel in der Altstadt. Der Gebäudekomplex aus dem 14. Jahrhundert hat einige besonders schöne Zeugnisse der geschwungenen Flügeldächer der Lanna Architektur zu bieten. Im größten Gebäude der Anlage, der Versammlungshalle, kannst Du einen großen sitzenden Buddha aus Kupfer und Gold bestaunen. Besonders gefallen hat mir im Wat Phra Sing, der gleichzeitig auch ein Kloster ist, dass Du sehr leicht mit den freundlichen und aufgeschlossenen, hier lebenden Mönchen ins Gespräch kommen kannst. 

2. Wo wohnen? Meine Top 3 Chiang Mai Tipps: Beste Stadtviertel

Altstadt: Die Altstadt von Chiang Mai ist auf der Karte leicht ausfindig zu machen: Sie bildet ein perfektes Quadrat, umgeben von einer 700 Jahre alten Stadtmauer und einem Wassergraben. In der Altstadt findest Du alles, was Du für einen kurzen Aufenthalt brauchst: viele günstige Hotels, Restaurants, Shops und die meisten der wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Nachteil: es ist voll und laut und generell sehr touristisch innerhalb der Mauern. Chiang Mai Tipps: Für einen kurzen Aufenthalt von 2-3 Nächten aber nach meiner Meinung die beste Wahl. 

 

Chang Moi: Für einen längeren oder einen entspannteren Aufenthalt empfehle ich Dir den Chang Moi Bezirk östlich der Altstadt, zu beiden Seiten des Ping Flusses. Hier gibt es einige sehr schöne hochwertige Unterkünfte im Resort Stil mit Garten. Auch einige der interessantesten Restaurants der Stadt kannst Du hier finden. Hier ist alles ruhiger und entspannter, Du bist allerdings etwas weiter von den wichtigen Sehenswürdigkeiten entfernt. 

 

Nimmanhaemin: Westlich der Altstadt um die Nimman Road liegt der dritte der Chiang Mai Tipps, es ist das moderne, hippe Chiang Mai. Wenn Du genug von Tempeln und Touristenläden hast, bist Du dort zwischen modernen Hotels, Shopping Malls, trendigen Boutiquen, coolen Bars und Cafés gut aufgehoben. Was Du hier jedoch vergeblich suchst, sind urige Märkte und enge Altstadtgassen. The choice is yours. 

3. Welche Unterkunft? Meine Top 5 Chiang Mai Tipps: Hotels

The Rim: Hier habe ich während meines Aufenthalts in Chiang Mai gewohnt, in idealer Lage am westlichen Rand der Altstadt. Das kleine Boutique Hotel ist im typischen Stil der Lanna Architektur um einen kleinen Pool herum gebaut. Besonders hat mir das Frühstück, oben auf der sonnigen Dachterrasse des Restaurants, gefallen. Weitere Infos und tagesaktuelle Preise findest Du hier*. 

 

Hoh Guesthouse: Gut gefallen hat mir auch das Hoh Guesthouse, ebenfalls in der Altstadt, direkt an der nördlichen Stadtmauer gelegen. Eine persönlich geführte kleine Pension mit, wie ich finde, sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Die Zimmer sind zwar klein, dafür gibt es aber eine schöne Terrasse im grünen Garten. Alle wichtigen Infos und die aktuellen Preise findest Du hier*. 

 

Yesterday Hotel: Wenn Du im modernen Viertel um die Nimman Road wohnen möchtest, kann ich Dir das Yesterday Hotel empfehlen (und nicht nur weil ich ein alter Beatles Fan bin). Der Name ist hier Programm, das kleine Hotel versprüht eine herrliche Retroatmosphäre mit schönen alten Kolonialmöbeln. Es gibt kostenlose Fahrräder für Touren in die Umgebung. Infos und tagesaktuelle Preise hier*. 

 

Eden Walking Street Hostel: Nach Meinung Vieler ist das Eden die besten Backpacker Unterkunft in der Altstadt von Chiang Mai. Das mit sehr viel Engagement geführte Hostel ist perfekt organisiert und sehr sauber. Fahrräder und Mopeds können direkt am Hostel gemietet werden. Mehr Infos und aktuelle Preise hier*

 

Anantara Chiang Mai: Wie auch schon an anderen Orten, kann ich auch in Chiang Mai das Anantara Resort mit seinen klaren Linien empfehlen, wenn Du eine luxuriöse Unterkunft mit anspruchsvollem Ambiente und hervorragendem Service suchst. Die Resort Anlage mit Seerosenteich liegt wunderschön direkt am Fluss. Mehr Infos und aktuelle Preise hier*

4. Wo essen? Meine Top 5 Chiang Mai Tipps: Restaurants

Khao Soi Lam Duan: Die lokale Spezialität von Chiang Mai ist das Khao Soi, eine Hühner-Nudelsuppe mit Kokosnuss und Curry verfeinert. Die nordthailändische Spezialität bekommst Du in Chiang Mai an jeder Ecke. Mir hat es im Khao Soi Lam Duan, dem ersten meiner Chiang Mai Tipps, gut geschmeckt. In dem einfachen unscheinbaren Straßenrestaurant gibt es große, köstlich duftende Portionen. Und Du kannst Deine Khao Soi Suppe wahlweise statt mit Hühnchen auch mit Schweinefleisch oder Garnelen bekommen. Verlasse die Stadt nicht ohne zumindest einmal Khao Soi probiert zu haben. 

 

Laap Kao Cham Chaa: Ganz in der Nähe des Lam Duan habe ich noch ein weiteres Open Air Straßenrestaurant im Food Court Stil entdeckt. An verschiedenen Grillstationen kannst Du einfach auf das Essen zeigen, auf das Du Lust hast, und es wird Dir frisch auf dem Feuer gegrillt. Hier ist immer viel los und es ist ziemlich chaotisch aber authentisch. 

 

Tong Tem Toh: Deutlich gesitteter und anspruchsvoller geht es im Tong Tem Toh in der Nähe der Nimman Road zu. Eines der beliebtesten Restaurants der Stadt, spezialisiert auf die nordthailändische Küche. Tischreservierungen sind nicht möglich, so dass sich am Abend meist eine Warteschlange bildet. Wenn Du die überwunden hast, kannst Du Dich aber im nett gestalteten Innenhof  an rustikalen Holztischen entspannen - bei einem kalten Bier oder einem Cocktail aus der gut sortierten, zum Restaurant gehörenden Bar. 

 

Dash Restaurant: Am Ende einer kleinen Gasse in der Altstadt gelegen , ist das Dash gar nicht so leicht zu finden, aber dennoch sehr beliebt. Im großen, grünen Innenhof sitzt Du bequem unter schattigen Sonnenschirmen. Abends gibt es oft Live Musik. Wenn Dir das Essen schmeckt, kannst Du am nächsten Tag zum Kochkurs wiederkommen, die Geheimnisse aus der Küche lernen, und zuhause nachkochen. 

 

The Good View: Hier ist der Name Programm. Das Restaurant ist besonders beliebt wegen seiner tollen, entspannten  Atmosphäre mit wunderschönem Ausblick auf den Mae Nam Ping. Direkt am Fluss gelegen, ist besonders die weitläufige Uferterrasse beliebt. Du sollest daher einen Tisch reservieren oder frühzeitig vor Sonnenuntergang hier sein, damit Du einen guten Platz auf der Terrasse bekommst und nicht im Innenraum speisen musst. 

 

Chiang Mai Tipps: Die genaue Lage und Adresse aller Lokale findest Du weiter unten in der Chiang Mai Karte.


Anzeige


5. Was unternehmen? Meine Top 5 Chiang Mai Tipps: Aktivitäten

Kochen auf dem Bauernhof: Thailand ist bekannt für sein abwechslungsreiches Essen. Warum also nicht vor Ort auf einem idyllischen Bio Bauernhof selbst einmal den Kochlöffel schwingen und so leckere Gerichte wie Tom Yum Koong, Pad Thai, Pad Kra Prao ausprobieren? Einen Vorschlag für einen Kochkurs incl. gemeinsamen Einkauf auf dem Markt findest Du hier*.

 

Treffen mit einem buddhistischen Mönch: Ich finde es ja immer besonders spannend, in Kontakt mit den Einheimischen zu kommen und mehr über ihr Leben zu erfahren. Deshalb hat mir dieser Ausflug besonders gefallen. Bei der Begegnung mit einem Mönch lernst Du nicht nur sein Kloster und den angrenzenden Markt kennen, sondern erhältst auch Einblicke in sein Leben und die buddhistische Kultur. Mehr Infos und tagesaktuelle Preise findest Du hier*.

 

Mit dem Fahrrad durchs nächtliche Chiang Mai: Nach Einbruch der Dunkelheit erscheint Chiang Mai in einem ganz neuen Licht. Die Tempel sind beleuchtet und strahlen noch intensiver als während des Tages und auf den Nachtmärkten erwacht das Leben. Das alles und noch mehr kannst Du auf einer geführten Fahrradtour selbst entdecken. Mehr Infos hier*.

 

Geheimnisse des Street Food: Apropos Nachtmärkte. Natürlich kannst Du diese auch auf eigene Faust erkunden. Interessanter ist es aber noch in Begleitung eines Insiders, der Dir einige Geheimnisse der hier angebotenen Speisen verraten kann und Dich ebenso in die notwendigen "Etikette" beim Bestellen und Verhandeln einweiht. Mehr Infos findest Du hier*.

 

Im Langboot auf dem Maenam Ping: Für mich immer eine besonders interessante und gleichzeitig entspannte Art, eine Stadt kennenzulernen ist eine Bootstour. In Chiang Mai kannst Du mit dem Longtail Boot den Mae Ping Fluss entlang gleiten und dabei die Sehenswürdigkeiten an Dir vorbeiziehen lassen. Chiang Mai Tipps: Es gibt verschiedene Anbieter für Bootstouren, ein Beispiel habe ich Dir  hier* herausgesucht. 

6. Was lesen? Meine Top 4 Chiang Mai Tipps: Reiseführer

Hier einige literarische Chiang Mai Tipps. Mehr Infos zu den Reiseführer erhältst Du beim Klick auf das jeweilige Buchcover*.

7. Wohin fahren? Meine Top 4 Chiang Mai Tipps: Tagesausflüge

Goldenes Dreieck: Nicht weit von Chiang Mai entfernt liegt das "Goldene Dreieck" - die Grenze Thailands zu Myanmar und Laos. Auf einer Flussfahrt über den Mekong und beim Besuch des Weißen Tempels von Chiang Rai hast Du die Gelegenheit, diese Grenzregion näher kennenzulernen. Einen Vorschlag für einen organisierten Ausflug findest Du hier*.

 

Nationalpark Doi Inthanon: Der Doi Inthanon Nationalpark ist bekannt für seine subtropische Vegetation, seine vielfältige Vogelwelt und besonders für den mit 2665 Metern höchsten Berg Thailands. Auf der Tour, die ich hier* herausgesucht habe, besuchst Du bei einer Wanderung durch den Park auch das Dorf eines der dort lebenden Bergvölker. 

 

Wandern durch den Mae Sa Regenwald: Die Gegend um Chiang Mai ist reich an landschaftlichen Höhepunkten. Ein weiterer davon ist der Regenwald von Mae Sa, dessen üppige Vegetation mit Orchideen und Wasserfällen, aber auch mit Reiseterrassen Du auf einer kombinierten Fahrrad- und Wandertour* entdecken kannst.  

 

Bergdörfer und Bergvölker: Bei einem anderen Ausflug in die Umgebung von Chiang Mai steht neben der schönen Natur auch die lokale Kultur im Mittelpunkt. Es geht in ein abgelegenes Bergdorf zu den hier noch sehr traditionell lebenden Familien des Karen Stammes. Bei dem Besuch des Dorfes und des Hauses einer Familie lernst Du einiges über die Kultur der hiesigen Bergvölker kennen. Mehr Infos zu dieser Tour findest Du hier*.

8. Wie hinkommen? Meine Chiang Mai Tipps: Anreise per Flug und Weiterreise mit Bus, Zug und PKW

Anreise nach Chiang Mai mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen ist der Chiang Mai International Airport (Code: CNX) , 10 Fahrminuten südwestlich vom Stadtzentrum von Chiang Mai

  • Flugverbindungen nach Chiang Mai ab Deutschland: Es gibt keine Nonstopflüge. Der schnellste Flug ist mit Thai ab Frankfurt über Bangkok in 13.30 Stunden.
  • Flugverbindungen nach Chiang Mai ab der Schweiz:   Es gibt keine Nonstopflüge. Die schnellste Verbindung ist mit Swiss ab Zürich bis Bangkok und weiter mit Bangkok Airways in 14.30 Stunden.
  • Flugverbindungen nach Chiang Mai ab Österreich Es gibt keine Nonstopflüge. Die schnellste Verbindung ist mit Thai ab Wien über Bangkok in 13.40 Stunden.
  • Vom Flughafen in die Innenstadt: Die ca. 10-minütige Taxifahrt in die Altstadt von Chiang Mai kostet ungefähr 150 Baht. 
  • Alle aktuellen Verbindungen und die besten Flugpreise findest Du bei den Flugsuchmaschinen von Momondo* und Skyscanner*. Mehr Infos zu diesem Thema erhältst Du in meinem Blogbeitrag Flüge günstig buchen.

Weiterreise von Chiang Mai mit Bus, Bahn, Flug und Privattransfer

Du besuchst Chiang Mai im Rahmen einer Thailand Rundreise? Dann bieten sich in den Chiang Mai Tipps die folgenden Orte als nächste Station Deiner Thailand Rundreise an: 

  • Reist Du weiter nach Norden, ist Chiang Rai ein guter nächster Stopp - zu erreichen mit dem Bus (ca. 3-4 Stunden) oder mit einem Privattransfer (ca. 3-4 Stunden). Preise und genaue Zeiten für alle Transfermöglichkeiten nach Chiang Rai findest Du hier*.
  • Reist Du weiter nach Süden, kannst Du die Hauptstadt Bangkok mit dem Bus (ca. 10 Stunden) mit dem Zug (ca. 13 Stunden) oder mit einem Flug (ca. 1.30 Stunden) erreichen. Preise und genaue Zeiten für alle Transfermöglichkeiten zurück nach Bangkok findest Du hier*.
  • Möchtest Du von Chiang Mai gleich weiter an die Strände im Süden von Thailand, sind zum Beispiel Flüge nach Phuket oder nach Kho Samui möglich. Preise und genaue Zeiten für alle Weiterflüge ab Chiang Mai findest Du hier*.

9. Stadtplan mit allen Chiang Mai Tipps:


10. Nützliche Links für Deine Chiang Mai Reiseplanung*

  1. Große Auswahl an Hotels, Apartments, B&B, Resorts und Hostels* in Chiang Mai zu super Konditionen 
  2. Transparente und faire Preisvergleiche für Flüge* nach Chiang Mai
  3. Großer Preis- und Angebotsvergleich für Rundreisen und Kleingruppenreisen* in Thailand
  4. Die Lokalen deutschsprachige Ansprechpartner* Mathias und Julia in Thailand für Deine maßgeschneiderte Reise
  5. Spannende Erlebnisse, Aktivitäten und Ausflüge* in Chiang Mai
  6. Die besten Kreditkarten für Auslandsreisen*, ohne Jahresgebühr und mit unbegrenzten kostenlosen Abhebungen weltweit
  7. Niemals ohne: Kostencheck für Reisekranken-, Rücktritts- und Gepäckversicherung*
  8. Die besten Thailand Reiseführer und Reiseschmöker* ich nutzte auf meiner Reise den Lonely Planet Thailand
  9. Professionelle Kleidung und Ausrüstung* für Weltenbummler

11. Noch mehr Thailand Reisetipps - Hier geht's weiter:

* Hinweis: Meine Chiang Mai Tipps enthalten (mit einem * oder als Anzeige gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du hier.

12. Dein Kommentar zu meinen Chiang Mai Tipps:

Du warst auch schon mal in  Thailand? Was sind Deine Chiang Mai Tipps, Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen aber auch über Fragen und andere Anmerkungen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0