Translate to your language HERE

Joshua Tree National Park: Sehenswürdigkeiten & Tipps

Sehenswürdigkeiten, Wetter, Hotels... meine Joshua Tree National Park Tipps für Deine Reise

Wenn Du zur gleichen Generation wie ich gehörst, hast Du ja vielleicht auch noch igendwo das Album Joshua Tree von U2 im Regal stehen? Als dieses 1987 herauskam, war ich sowohl fasziniert von der bizarren Pflanze, halb Kaktus, halb Baum, auf der Rückseite des Covers, als auch von dem geheimnisvollen Namen "Joshua Tree". Als ich kurz danach 1990 das erste Mal selbst nach Kalifornien kam, musste ich dann natürlich auch einen Abstecher in die Gegend machen, die von den eigentümlichen Joshua Trees geprägt ist. Auch wenn der Baum vom U2 Cover gar nicht im gleichnamigen Park steht (sondern im Death Valley und mittlerweile umgefallen und abgestorben ist), war ich seitdem noch ein paar Mal in der Gegend, die in der Zwschenzeit zum Nationalpark erklärt wurde und die neben den Bäumen, die ihr den Namen gaben, noch einiges mehr zu bieten hat. Deshalb möchte ich Dir in meinem heutigen Blog Reisebericht meine persönlichen Joshua Tree National Park Tipps für die Planung Deiner Reise  mit auf den Weg geben. Alle Tipps findest Du am Ende dieses Artikels auch in der praktischen  -> Joshua Tree National Park Karte.

 

Hier geht es direkt zu den Joshua Tree National Park Tipps, die Dich am meisten interessieren: 

 

1. Joshua Tree National Park Anreise, Lage, Route

2. Joshua Tree National Park Tipps Eintritt, Preise, Öffnungszeiten

3. Joshua Tree National Park Sehenswürdigkeiten, Tiere, Attraktionen

4. Joshua Tree National Park Hotel Empfehlungen, Lodges, günstige Unterkünfte

5. Joshua Tree National Park Fakten: Geschichte, Gründung, Größe, Höhe

6. Joshua Tree National Park Wetter, beste Reisezeit, Klima

7. Joshua Tree National Park Tipps Aktivitäten, Unternehmen, Aussichtspunkte

8. Joshua Tree National Park Reiseführer Tipps

9. Joshua Tree National Park Reise buchen Flüge, Mietwagen, Touren

10. Joshua Tree National Park Empfehlungen Sicherheit und Gesundheit

11. Joshua Tree National Park Karte für alle Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte

 

Dein Kommentar zu meinem Joshua Tree National Park Blog Artikel

Später nochmal lesen?

Jetzt auf Pinterest merken: 



Joshua Tree National Park Hotel
Joshua Tree National Park Hotel

Howdy und Herzlich Willkommen!

 

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier.

 

Lass' uns in Kontakt bleiben: Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.



Anzeige


1. Joshua Tree National Park Tipps: Anreise, Lage, Route

 

Der Joshua Tree National Park liegt in Kalifornien und ist der wahrscheinlich am einfachsten zu erreichende Park in der Liste meiner 

-> Top 10  USA Nationalparks. Direkt südlich des Parks verläuft die Interstate 10 von Los Angeles nach Phoenix, nördlich des Parks liegt der Highway 62. Von L.A. aus brauchst Du mit dem Mietwagen gut zwei Stunden (wobei der größte Teil der Zeit schon dafür benötigt wird, die Metropole zu verlassen). Von San Diego aus bist Du in knapp drei Stunden im Park, und auch von Las Vegas sind es nur gut drei Stunden, bis Du im Joshua Tree National Park bist. 

 

Der Park hat drei Eingänge. Auf der nördlichen Seite gibt es am Highway 62 einen Eingang beim Joshua Tree Village und einen beim Oasis Visitor Center in Twentynine Palms. Im Süden, am Interstate 10, kannst Du bei Cottonwood Spring in den Park fahren. Für eine Rundreise ist es praktisch, wenn Du, zum Beispiel von L.A. kommend, am südlichen Eingang in den Park hineinfährst und dann am Ende einen der nördlichen Eingänge nimmst und weiter in Richtung Las Vegas fährst. 

 

Joshua Tree National Park Hotel Tipps und Unterkünfte
Joshua Tree National Park Tipps: Anreise, Lage, Route

2. Joshua Tree National Park: Eintritt, Preise, Öffnungszeiten

 

Der Joshua Tree National Park ist das ganze Jahr über durchgehend geöffnet. Im Gegensatz zu anderen Parks in Kalifornien sind die Straßen hier auch im Winter immer befahrbar und alle Sehenswürdigkeiten im Park können erreicht werden. Die öffentlichen Einrichtungen im Park inklusive der Visitor Centers sind allerdings nur zu normalen Öffnungszeiten zugänglich, was Du beachten solltest, wenn Du noch ein Ticket kaufen musst. Sie öffnen in der Regel zwischen 8h und 8.30h und schließen zwischen 16h und 17h. Der Eintritt in den Park kostet 30 Dollar für ein Fahrzeug inklusive aller Mitreisenden. Mit dem Motorrad zahlst Du 25 Dollar, bist Du ohne eigenes Fahrzeug unterwegs kostet der Eintritt 15 Dollar pro Person.

 

Für den Fall, dass Du auf Deiner USA Reise mehrere Nationalparks besuchst - und das ist ja oft so - solltest Du überlegen, Dir den  "America the Beautiful" Passzu kaufen. Dieser Pass gilt für bis zu 4 Personen, die zusammen in einem Wagen unterwegs sind und gibt Euch ein Jahr lang freien Eintritt zu allen Nationalparks in den USA. Der Jahrespass kostet 80 Dollar. Du kannst ihn an den Eingängen aller Nationalparks kaufen oder auch schon im Vorfeld  ->hier buchen. Du erhältst den Ausweis dann mit der Post- allerdings leider nur an eine US Adresse, z.B. Deine erste Unterkunft -  zugeschickt. Den Jahrespass kannst Du auch "second Hand" im Internet, zum Beispiel auf eBay oder Facebook erhalten. Das ist rechtlich jedoch nicht ganz korrekt, denn eigentlich ist der Jahrespass nicht auf andere Personen übertragbar. Es kommt zwar wohl sehr selten vor, dass jemand mit einem gebrauchten Eintrittspass Probleme mit der Akzeptanz hatte. Durch den "Graumarkt Handel", verlieren die Nationalparks aber wichtige Einnahmen, die ihnen dann später bei der Erhaltung der Infrastruktur im Park und bei der Ausbildung der Ranger fehlen. 

 

Joshua Tree National Park Hotel Tipps und Unterkünfte
Joshua Tree National Park Tipps: Eintritt, Preise, Öffnungszeiten

3. Joshua Tree National Park Tipps: Sehenswürdigkeiten,  Regionen, Aussichtspunkte

 

Die meisten Besucher kommen wahrscheinlich in den Joshua Tree National Park, um die gleichnamigen Bäume zu sehen und zu fotografieren, die es nur hier in dieser Gegend gibt. Aber neben den berühmten Joshau Trees hat der Nationalpark noch einiges mehr zu bieten, das Du Dir auf Deiner Tour auf jeden Fall anschauen solltest. 

  • Aber die Hauptattraktion bleiben natürlich die Joshua Trees selbst. Die meisten und schönsten findest Du im Bereich der Mojave Wüste des Parks entlang des Park Boulevard. Die Joshua Trees sind ja eigentlich keine Bäume sondern Agaven (ich bin aber kein Botaniker). Meist wachsen sie in Gruppen, sehr eindrucksvolle Fotos kannst Du aber speziell auch von den seltenen, einzeln stehenden Bäumen machen. Besonders fotogen sind die Yoshua Trees im Frühling, wenn an den Astenden cremefarbige Blüten sprießen. 
  • Der Cholla Cactus Garden liegt an der Pinto Basin Road. In dem natürlichen Garten findest Du hunderte der fotogenen Cholla Kakteen. Es gibt einen kurzen, ein paar hundert Meter langen Weg durch den Garten. Das Licht zum Fotografieren ist hier frühmorgens und am späten Nachmittag am Besten, wenn die Kakteen vor dem Hintergrund der Wüste zu erglühen scheinen. Die Stacheln der Chollas sind extrem schmerzhaft, bleibe also am besten immer auf dem Pfad und "don't touch the plants".
  • Der für mich schönste Aussichtspunkt im Park ist der Keys View Lookout Point. Vom Park Boulevard führt eine enge, kurvige Straße hinauf auf circa 1.600 Meter in die San Bernadido Mountains. Von hier oben hast Du einen spektakulären Blick über die Wüstenlandschaft des Joshua Tree National Park. Bei klarem Wetter kannst Du bis nach Mexiko sehen. 
  • Im Vergleich zu anderen Nationalparks findest Du zwar im Joshua Tree National Park weniger bizarr geformte Felsformationen. In der Gegend, wo der Park Boulevard und die Pinto Basin Road zusammenstoßen, gibt es jedoch eine beeindruckende Felsenlandschaft. Der bekannteste Felsen hier ist der gruselige Skull Rock, geformt wie ein überdimensionaler Totenschädel. 
  • Ganz im Süden des Joshua Tree National Park, noch südlich vom Visitor Center, liegt die kleine, grüne Oase von Cottonwood Spring. Aufgrund der natürlichen Wasserquelle gibt es hier viele grüne Bäume und Palmen, und besonders im Frühling ist die Oase bedeckt vom einem Teppich bunter Wildblumen. Cottonwood Springs ist auch ein sehr guter Ort, um die im Park vorkommenden Vögel zu Gesicht zu bekommen. 

 

4. Joshua Tree National Park Hotels, Lodges, günstige Unterkünfte

 

Innerhalb des Joshua Tree National Park gibt es keine Hotels, nur einige Campingplätze. Wenn Du eine Hotelunterkunft suchst, solltest Du am besten in den kleinen Orten Joshua Tree Village oder Twentynine Palms in der Nähe der nördlichen Parkeingänge oder im größeren Ort Palm Springs südwestlich des Parks übernachten.  

  • Der Klassiker zum Übernachten in der Nähe des Joshua Tree National Park ist das  ->Harmony Motel in Twentynine Palms, denn hier haben die Mitglieder von U2 damals gewohnt, während sie am legendären Joshua Tree Album gearbeitet haben. Davon abgesehen ist die Unterkunft aber für ein Motel auch sehr nett und freundlich eingerichtet und hat einen schönen Pool.  Details und Preise findest Du -> HIER.
  • Ich habe bei meinem letzten Besuch direkt im kleinen Ort Joshua Tree im  -> Joshua Tree Ranch House übernachtet. Das Hotel ist nur einen halben Kilometer vom Visitor Center entfernt. Das kleine Hotel im Ranchstil ist mit viel Liebe zum Detail und viel Holz ausgestattet. Details und Preise findest Du -> HIER.
  • Wenn Du lieber mit den Vorzügen der Infrastruktur einer Stadt übernachten möchtest, empfehle ich Dir die Wüstenmetropole Palm Springs, von hier ist es eine Fahrstunde zum südlichen Parkeingang Cottonwood Springs. In Palm Springs hat mir das  ->Bellevue Oasis mit seiner tollen Poolanlage sehr gut gefallen. Details und Preise findest Du -> HIER.

Die folgende Karte gibt Dir auch einen ersten Überblick über das Preisniveau der Unterkünfte in der Gegend des Joshua Tree National Park. Details und Preise zu den genannten Hotels bekommst Du beim Klick auf den blau unterlegten Link oder das Foto. 

Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps und Unterkünfte
Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps: Harmony Motel
Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps und Unterkünfte
Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps: Ranch House
Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps und Unterkünfte
Joshua Tree Nationalpark Hotel Tipps: Bellevue Oasis

Booking.com

5. Joshua Tree National Park Fakten: Geschichte, Gründung, Größe

 

Der Joshua Tree National Park ist der jüngste der Parks in meiner -> Top 10 USA Nationalparks Liste. Als ich 1990 das erste Mal dort war, war er "nur" ein National Monument, erst vier Jahre später 1994, wurde er dann vom US Congress zum Nationalpark erklärt. Aber schon vor 8.000 Jahren lebten amerikanische Ureinwohner der Pinto Kultur als Sammler und Jäger in der Joshua Tree Region, später war es auch die Heimat der Serrano und der Mojave Indianer. Die ersten Europäer, die einen Joshua Tree zu Gesicht bekamen, waren spanische Missionare, die 1772 von San Diego aus durch die Region zogen. Das ursprünglich zu Mexiko gehörende Gebiet wurde dann auch erst 1848, nach dem amerikanisch-mexikanischen Krieg, ein Teil der USA. 

 

Der Joshua Tree National Park liegt in gleich zwei Wüsten, der Mojawe Wüste sowie der tiefer liegenden Colorado Wüste und umfasst zusammen ein Gebiet von 3.200 qkm. Seinen Namen erhielt der Park natürlich von dem markanten Yucca Baum der Agavenfamilie, der die Vegetation des Parks prägt. Der Baum selbst aber bekam seinen Namen - wie der -> Zion Nationalpark -  von durch den Region ziehenden Mormonen aus Utah. Die für den Baum so typischen abgewinkelten Äste erinnerten diese wohl an die ausgestreckten Arme des Predigers Joshua aus dem alten Testament.

 


Anzeige

Die beste Reisekreditkarte für Deine Joshua Tree National Park Reise: Die Santander 1Plus Visa Card

  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeld Abhebungen an 2 Millionen Automaten im In- und Ausland
  • Kostenlose Kartenzahlung weltweit
  • Keine Auslands- und Fremdwährungsgebühren 
  • Kostenlose Zusatzkarte für Familienmitglieder
  •  Tankrabatt 1% weltweit


6. Joshua Tree National Park Tipps: Beste Reisezeit, Klima, Wetter

 

Der Joshua Tree National Park umfasst gleich zwei Wüsten, die Mojawe Desert und die Colorado Desert, liegt aber im Vergleich zu anderen Wüsten Nationalparks im Westen der USA mit einer Höhe von ca. 1.000 Meter deutlich tiefer. 

  • Im Sommer ist es unerträglich heiß im Park, mit Temperaturen oft über 40 Grad Celsius. Wanderungen, Klettern und andere Aktivitäten sind dann nicht zu empfehlen. Im Gegensatz zu anderen Parks ist es zu dieser Jahreszeit hier auch ziemlich leer. Die warmen Nächte im Sommer sind allerdings auch die beste Zeit, um den atemberaubenden Sternenhimmel, den Du hier sehen kannst, zu erleben. 
  • Im Winter sind die Tage angenehm, die Nächte können aber klirrend kalt werden. Ganz selten kann es zu dieser Jahreszeit auch mal schneien. Wenn Du also nichts gegen etwas Kälte hast, ist der Winter zum Besuch des Parks auch ok. 
  • Ich persönlich finde der Frühling, mit den Monaten März und April, ist die beste Reisezeit für den Joshua Tree National Park. Die Temperaturen sind dann am Tag erträglich, die Nächte nicht mehr kalt. Und vor Allem verwandeln zu dieser Zeit Millionen Wildblumen den Park in ein buntes Farbenmeer.
  • Auch der Herbst eignet sich, besonders auch wenn Du gerne fotografierst, mit seinem milden Licht am Nachmittag noch gut für einen Besuch des Parks. 
Joshua Tree National Park Hotel Tipps
Joshua Tree National Park Tipps: Beste Reisezeit, Klima, Wetter

Welche Reiseversicherung für Deine Joshua Tree National Park Reise macht Sinn?

 

Es gibt ja viele verschiedene Reiseversicherungen - und nicht alle machen aus meiner Sicht Sinn (Ausführliche Infos dazu in meinem Blog Artikel ->Reiseversicherungen: Welche machen Sinn?). Ich habe auf meinen Reisen immer eine Reisekrankenversicherung und meistens eine Reiserücktrittsversicherung "im Gepäck".

 

Falls Du noch eine gute Reiseversicherung suchst, empfehle ich Dir die ->Travel Secure Versicherung, die mehrfach den Ekomi Kundenaward zur besten Reiseversicherung gewonnen hat. Finanztest / Stiftung Warentest wählte sie 2019 unter 42 Angeboten zur ->besten Auslandskrankenversicherung. Und auch ihre ->Reiserücktrittsversicherung wurde wiederholt von Finanztest zum besten unter 138 Tarifen gewählt.


7. Joshua Tree National Park Tipps: Aktivitäten, Unternehmungen, Wanderungen

 

Viele der interessanten Sehenswürdigkeiten im Joshua Tree National Park liegen gleich an einer der beiden Hauptrouten, dem Park Boulevard und der Pinto Basin Road, oder sind von dort in wenigen Schritten zu erreichen. Wenn Du mehr Zeit hast, kannst Du aber auf einem der schönen Wanderwege noch tiefer in den Park eintauchen oder weitere Aktivitäten unternehmen: 

  • Eine einfache, kurze Wanderung ist der Hidden Valley Nature Trail, ein eineinhalb Kilometer langer Rundweg durch das "versteckte" Tal, mit vielen Joshua Trees am Wegesrand. Hier wirst Du auch den großen Felsen nicht übersehen können, der den appetitanregenden Namen "Great Burrito" trägt. Beim Hidden Valley gibt es auch eine richtig schöne Picnic Area, wo Du im Schatten der Joshua Trees eine Lunchpause einlegen kannst.   
  • Der Ryan Mountain Hike ist eine etwas anstrengendere Wanderung, denn der knapp 5 Kilometer lange Weg (hin- und zurück) führt ziemlich steil hinauf auf den gleichnamigen Berg und Du musst circa 350 Höhenmeter überwinden. Oben angekommen, wirst Du jedoch mit einem spektakulären 360 -Grad Ausblick über die Wüste entlohnt. 
  • Der Barker Dam Nature Trail ist wieder ein kurzer, zwei Kilometer langer Rundweg zum künstlichen Wasserreservoir des Barker Damms, der früher als Wassertränke für Viehherden genutzt wurde. Entlang des Ufers gibt es eine Reihe schöner Joshua Trees, viele Vögel und mit etwas Glück siehst Du eines der seltenen Bighorn Schafe. 
  • Aufgrund seiner isolierten Lage, weitab von künstlichen Lichtquellen, ist der Joshua Tree National Park ein idealer Ort für Hobbyastromomen. Besonders in klaren Nächten und bei Neumond kannst Du Dich hier auf einen spektakulären Nachthimmel mit einer gut sichtbaren Milchstraße freuen. Ein beliebter Treffpunkt der Sternegucker ist der Rastplatz südlich des Cholla Cactus Garden.
  • Wenn Du Dich für die Pioniergeschichte des amerikanischen Westens interessierst, solltest Du auch einen Abstecher zur Keys Ranch unternehmen. Das Anwesen aus den Anfängen der Besiedlung der Gegend zu Beginn des 20. Jahrhunderts kann jedoch nur im Rahmen einer 90-minütigen geführten Tour besichtigt werden, die Du an den Visitor Centers organisieren kannst.
Joshua Tree National Park Hotel Tipps
Joshua Tree National Park Tipps: Aktivitäten, Unternehmungen, Wanderungen

8. Joshua Tree National Park Reiseführer Tipps

 

Das aus meiner Sicht beste Buch über den Joshua Tree National Park ist der -> Complete Guide Joshua Tree Nationalpark des amerikanischen Bloggers und Autors James Kaiser. Das Buch gibt es allerdings leider nur auf englisch. Einen Überblick über weitere Reiseliteratur zum Joshua Tree National Park und den Westen der USA findest Du hier: 

 

9. Joshua Tree National Park Reise buchen: Flüge, Mietwagen, Rundreisen

 

Der erste Schritt ist die Anreise. Für den Besuch des Joshua Tree National Park bietet sich der internationale Flughafen von Los Angeles (LAX) als Startpunkt an. Für Deinen Flug nach Los Angeles findest Du transparente und faire Preisvergleiche aller Airlines auf der Seite von Momondo*. 

Joshua Tree National Park Mietwagen Tipps

 

Die einfachste Art den Joshua Tree National Park zu besuchen, ist im Rahmen einer Mietwagenreise. Wenn Du einen guten Mietwagendeal suchst: Auf der ->Seite von rentalcars.com findest Du die besten Preisvergleiche aller großen Mietwagenanbieter wie Hertz, Avis, Enterprise (National und Alamo), Thrifty, Europcar, Budget und Sixt. 


Ein sehr guter Anbieter für professionell ->organisierte Mietwagenwagen Touren ist DERTOUR. Auf der Webseite von Journaway erhältst Du einen großen Preis- und Angebotsvergleich für ->Rundreisen, Kleingruppenreisen und Mietwagentouren durch die Nationalparks der USA. Bei den Reiseprofis von Evaneos findest Du ->lokale deutschsprachige Ansprechpartner für Deine maßgeschneiderte  USA Reise.  

10. Joshua Tree National Park: Sicherheit & Gesundheit

 

Auch im Joshua Tree National Park solltest Du ein paar Hinweise zum Thema Sicherheit beachten, um  Deinen Aufenthalt dort gesund und fit zu überstehen. 

  • Besonders im Sommer wird es während des Tages im Park sehr heiß. Anstrengende Aktivitäten solltest Du dann am besten ganz lassen. Wenn Du dennoch in der Hitze des Tages unterwegs bist, sorge für den notwendigen Sonnenschutz mit Creme und Hut und nimm genügend Wasser mit auf Deine Touren. Vier Litter pro Person und Tag sind hier das Minimum. 
  • In den seltenen Fällen, wenn es im Park regnet, kann es schnell zu Überschwemmungen kommen. Meide dann Canyons und trockene Flussbetten. Bekanntlich sterben in Wüsten mehr Menschen durch Ertrinken als durch Verdursten. 
  • Im Park gibt es giftige Klapperschlangen, besonderes zwischen den Steinen in felsigen Gebieten. Meide diese Orte am besten oder sei dort besonders vorsichtig. 
  • Im Park gibt es einige verlassene Minen. Auch wenn es vielleicht verlockend ist, solltest Du diese nicht auf eigene Faust erkunden. Die Minengänge und Schächte sind alle halb verfallen und einsturzgefährdet. 
  • Der Park ist geprägt durch die Joshua Trees und viele andere Pflanzen mit Stacheln und Dornen. Diese kannst Du anschauen und fotografieren, eine engere Begegnung mit ihnen kann jedoch schmerzhaft und im Zweifel auch giftig sein. 

11. Joshua Tree National Park Karte: Sehenswürdigkeiten & Unterkünfte

Zum Rein- und Rauszoomen einfach in die Joshua Tree National Park Karte klicken.



Viele weitere Travel Bloke Tipps für Deine USA Reise


* Hinweis: Meine Joshua Tree National Park Reisetipps enthalten (mit einem -> oder als "Anzeige" gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du ->hier.


Dein Kommentar zu meinen Joshua Tree National Park Tipps:

 

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu meinen Joshua Tree National Park Tipps? Du warst auch schon mal dort? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich auf Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0