Translate to your language HERE

In Zusammenarbeit mit Torsten Müller


Die schönsten Ziele in Kalifornien

Für viele Menschen zählt Kalifornien zu einem der Traumziele schlechthin. Und das aus gutem Grund: Von verschneiten Bergen, sonnigen Stränden und pulsierenden Städten, hat der wohl vielseitigste Bundesstaat in den USA wirklich jedem etwas zu bieten. Am besten man nimmt sich mindestens zwei bis drei Wochen Zeit, um die Schönheit der Westküste voll und ganz erleben zu können. Wer sich auf die wichtigsten Highlights beschränken will, liest am Besten hier weiter.

 

Yosemite Park

 

Der Yosemite Nationalpark gehört ohne Frage zu den schönsten und meist besuchten Parks der USA. Hier gibt es nicht nur atemberaubende Felsformationen zu bestaunen, sondern auch beeindruckende Wasserfälle, satte Täler und Wanderwege wie aus dem Bilderbuch. An fast jeder Ecke begegnet man zahmen Eichhörnchen und leuchtende „Blue Jays“ (auf Deutsch: Blauhäher) zeigen im Flug ihre schillernde Federpracht. Das buchstäblich größte Highlight ist der markante Felsvorsprung „El Capitan“. Dieser wird auch „El Cap“ genannt und ist besonders bei professionellen Kletterern wir Alex Honnold beliebt. In der Doku „Free Solo“ kletterte der Amerikaner den Berg mit herausragender Konzentration völlig ungesichert hinauf. Natürlich muss man kein Profi sein, um die wunderschöne Natur des Parks zu erleben – es gibt genügend Wege, die auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen gemeistert werden können.

 

Golden Gate Bridge

 

Bei einem Besuch in Kalifornien darf das einzigartige San Francisco keineswegs ausgelassen werden. Von vielen Reisenden wird der Ort am Wasser als die schönste und urigste Stadt der USA bezeichnet. Bunt angemalte viktorianische Häuser zieren steile Hügel, durch die der morgendliche Nebel rollt. Alleine im Golden Gate Park könnte man mehr als eine Woche verbringen und hätte immer noch nicht alles gesehen. Hat man nur wenig Zeit, dann ist die Golden Gate Bridge neben anderen Highlights ein absolutes Must-See. Sportliche mieten sich gleich ein Fahrrad, um die Brücke zu überqueren. Dies ist auch eine gute Idee, weil auf der anderen Seite der kleine malerische Fischerort „El Sausalito“ liegt. Die Brücke wurde übrigens vom deutschen Architekten Joseph B. Strauss konzipiert und im Jahr 1933 gebaut.

 

Disneyland

 

Disney-Fans aufgepasst: Unweit von Los Angeles im kleinen Anaheim befindet sich Disneyland, das durchaus mit Disneyworld in Florida und auch Disneyland in Paris mithalten kann. Das Reiseziel lohnt sich nicht nur, wenn man mit der Familie unterwegs ist. Auch Erwachsene kommen hier so richtig auf ihre Kosten. Im großen Freizeitpark kann man schnell in eine völlig andere Welt abtauchen und die Sorgen des Alltags vergessen. Im Zentrum befindet sich sogar ein See, den man im Piratenschiff überqueren kann, um sich auf der anderen Seite in einem der Motto-Restaurants zu stärken. Danach sollte man lieber etwas spazieren gehen, bevor man in eine der vielen Achterbahnen steigt. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch während der Weihnachtszeit oder kurz vor Halloween, da der Freizeitpark dann besonders festlich geschmückt ist.

 

Big Sur

 

 

Wer sich ein Auto mietet, muss unbedingt den Küstenstreifen „Big Sur“ entlangfahren. Der Name bedeutet so viel wie „der große Süden“. Dabei kommt das Wort „Sur“ aus dem Spanischen, da die Region vor vielen Jahren der spanischen Kolonie „Alta California“ angehörte. Kommt man aus dem Norden, fährt man in Carmel los und fährt 100 Kilometer Richtung San Simeon. Zwischen den beiden Orten befindet sich die Santa Lucia Range, eine Bergkette, die vornehmlich zum Monterey County gehört. Während der Fahrt gibt es immer wieder tolle Aussichtspunkte zu entdecken. Nicht umsonst kommt der California Highway No.1 in einer Reihe von Road Trip-Filmen vor: Die Kulisse ist einfach spektakulär und muss unbedingt fotografisch festgehalten werden. Auf dem Weg kann man gut in einem typisch amerikanischen Diner anhalten, um sich eine Verstärkung zu genehmigen.

 

 

Lake Tahoe

 

Die meisten Menschen denken beim Schlagwort „Kalifornien“ sofort an Sonne, Strand und Palmen. Befindet man sich im Norden des Bundesstaates, sieht die Umgebung jedoch ganz anders aus. Das Gebiet rund um Lake Tahoe bietet gerade im Winter wunderschöne verschneite Berge und ist ein beliebtes Ziel für alle Wintersportler. Aber auch in den anderen Jahreszeiten hat der Landschaftsstrich in der Sierra Nevada einiges auf dem Kasten. Auf dem türkisfarbenen See lässt es sich zum Beispiel wunderbar Kanu- oder Bootfahren. Auch gibt es den ein oder anderen Angler, der geduldig am Seeufer sein Glück versucht. Im Sommer vergnügen sich Badegäste und Camper rund um den See, ohne dass es dabei zu eng wird. Platz ist hier nämlich jede Menge. Durch die geringe Lichtverschmutzung kann man nachts übrigens einen ausgesprochen klaren Sternenhimmel genießen.

 


Viele weitere Travel Bloke Tipps für Deine USA Reise


Dein Kommentar zu den Kalifornien Reiseziele Tipps

 

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu den Kalifornien Reiseziele Tipps? Du warst auch schon mal dort? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

 

Kommentare: 0