Translate to your language HERE

Gastartikel von Valérie Bold


Lahntalradweg: Tipps, Etappen, Unterkünfte & mehr

Alle Lahntalradweg Tipps für Deine Tourenplanung

Dieser Blog Artikel zum Lahntalradweg ist nicht von mir, dem Travel Bloke, sondern von Valérie Bold, einer leidenschaftliche Radfahrerin und Wanderin, die schon auf vielen Rad- und Wandertouren die schönsten Ecken Deutschlands erkundet hat. Doch lassen wir sie selbst erzählen: 

 

In anderen Jahren nutze ich meinen Urlaub, um Tempel in Myanmar zu bestaunen, auf Tigersafari in Indien zu gehen oder durch die japanischen Alpen zu wandern. Doch Deutschland entdecke ich auch immer wieder gerne, oft aber nur häppchenweise mit Wochenendtrips.

 

Dieses Jahr, in dem alles so anders ist, habe ich in Hessen Urlaub gemacht und dabei während einer mehrtägigen Fahrradtour den Lahntalradweg erkundet. Wenn Du Spaß am Fahrradfahren hast und eine besondere Ecke von Deutschland entdecken willst, dann kann ich Dir diese Radtour nur wärmstens empfehlen.

 

Im heutigen Lahntalradweg Blog erfährst du, warum das Lahntal und eine Fahrradtour entlang des Flusses so empfehlenswert sind, und findest jede Menge hilfreiche Lahntalradweg Tipps für Deine Tour - von der Planung der Etappen, über Tipps für Unterkünfte und Anreise bis zu den schönsten Städten und Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. 

 

Alle Orte findest Du am Ende dieses Artikels auch in der praktischen Lahntalradweg Karte.

 

Hier geht es direkt zu den Lahntalradweg Tipps, die Dich am meisten interessieren. Inhalt: 

 

1. Vier gute Gründe für eine Tour auf dem Lahntalradweg

2. Lahntalradweg Tipps: Straßencharakter - was erwartet Dich?

3. Die schönsten Orte entlang des Lahntalradweg

4. Tipps zur Lahntalradweg Etappen - und Tagesplanung

 

5. Lahntalradweg Anreise und Abreise

6. Lahntalradweg Unterkünfte: Wo übernachten?

7. Lahntalradweg Tipps & Wissenswertes für Deine Tour

 

+++ Dein Kommentar: Fragen, Anregungen, Tipps

 


Später nochmal lesen?

Jetzt auf Pinterest merken:

 


Valéries Reiseführer Tipp: 

von den Bikeline Experten - mit vielen detaillierten Karten und Insider Tipps* 



Ranking Nationalparks USA Westen
Ranking Nationalparks USA Westen

 

Ei Gude und Herzlich Willkommen beim Travel Bloke!

Dieser Artikel ist nicht von mir, dem ᐅᐅᐅ Travel Bloke, sondern von meiner früheren Reiseveranstalter Kollegin und guten Bekannten Valérie. So wie ich, hat auch Valérie das Fernweh im Blut und reist beruflich und privat gerne in fremde Länder - besonders Asien hat es ihr angetan. Gemeinsam haben wir auf Dienstreisen auch schon Rajasthan und Kapstadt erkundet. Doch im Gegensatz zu mir ist Valérie auch eine leidenschaftliche Radfahrerin und radelt an langen Wochenenden gerne auf den schönsten Radwegen Deutschlands. Deshalb freue ich mich besonders, dass Valérie sich bereit erklärt hat, den heutigen Blog Artikel über den Lahntalradweg zu schreiben und ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Vielen Dank dafür!

 



1. Vier gute Gründe für eine Tour auf dem Lahntalradweg

 

Tolle Landschaft: Die Landschaft hat mich begeistert. Vor allem im unteren Teil, wo der Lahntalradweg durch enge Täler unmittelbar am Fluss entlangführt, und oft weit abseits von großen Straßen verläuft, ist es wunderschön und herrlich idyllisch.


Perfekte Länge: Mit rund 245 km hat der Lahntalradweg eine ideale Länge für eine Mehrtagestour – nicht zu kurz und nicht zu lang. In vier Tagen ist die Tour gut machbar – für diese Variante haben mein Freund und ich uns entschieden. Wenn Du fünf oder sechs Tage Zeit mitbringst, kannst Du zwischendurch noch einiges mehr an Sightseeing machen. Gelegenheit hierzu gibt es genug!


Spaß am Fahrradfahren: Bei dieser Tour kannst Du das Fahrradfahren entspannt genießen. Sie ist für alle mit einer normalen Kondition und Spaß am Fahrradfahren gut machbar und damit auch für Einsteiger geeignet. Der Lahntalradweg hat nur einzelne Abschnitte mit Steigungen – die haben es in der Tat in sich -, aber mit etwas Durchhaltevermögen (oder einer kurzen Bahnfahrt, siehe weiter unten) schaffst auch Du sie. Wer mit dem E-Bike unterwegs ist, muss sich hier keine Sorgen machen.


Charmante Orte: Entlang des Lahntalradweg liegen unzählige tolle Orte – von kleinen Dörfern bis zu großen Städten. Sie laden zum Verweilen und Entdecken ein. Verpassen solltest Du dabei auf keinen Fall Marburg. Mehr dazu findest Du weiter unten.   

 

Lahntalradweg Anreise von der Quelle zur Mündung
Lahntalradweg Tipps: Charmante Orte wie Marburg entlang des Weges

2. Lahntalradweg Tipps: Straßencharakter - was erwartet Dich?

 

Das Lahntalradweg bzw. der Lahnradweg lässt sich meiner Meinung nach grob in drei Abschnitte unterteilen, jeweils mit ihrem ganz eigenen Charakter. In jedem Fall empfehle ich Dir, von der Quelle bis zur Mündung (und nicht umgekehrt) zu fahren. So behältst Du Dir den schönsten Teil der Strecke bis zum Schluss auf. Außerdem fährst du so überwiegend bergab. 

 

Von der Quelle bis Marburg

 

Das ist mit Abstand der ruhigste und abgeschiedenste Teil der Tour. Erstmal mitten in die Berge hineinzufahren, um dort die Lahnquelle – ein grüner Tümpel – aufzusuchen, hat fast etwas Entdeckermäßiges. Anfangs ist der Fluss natürlich noch klein, und man fährt auch selten direkt am Fluss entlang, aber jedes Mal, wenn der Lahntalradweg den Fluss kreuzt, kannst Du sehen, wie die Lahn größer und größer wird. Im Spätsommer säumen in manchen Abschnitten Bäume voller leuchtender roter Äpfel den Weg – ein toller Anblick. Auch im Frühjahr, wenn die Bäume blühen, muss das toll aussehen.  

 

Lahntalradweg Etappen von der Lahnquelle bis Marburg
Lahntalradweg Tipps: Beginn der Tour an der Lahnquelle

Von Marburg bis Löhnberg

 

In diesem Abschnitt ist das Lahntal recht breit. Im Hintergrund erheben sich die Berge, das Tal selbst ist durch Landwirtschaft geprägt. Der Lahntalradweg kreuzt immer wieder den Fluss, man fährt teilweise entlang des Flusses. Marburg ist eines der Highlights dieses Abschnitts.

 

Von Löhnberg bis zur Mündung

 

Das ist für mich tatsächlich der schönste Teil des Lahntalradweg. Das Tal ist hier häufig sehr schmal, der Fluss schlängelt sich oft gemächlich an den Bergen vorbei, man hat Natur pur um sich und es herrscht so viel Ruhe. Du fährst hier fast immer direkt an der Lahn entlang. Auf diesem Abschnitt liegen einige der schönsten Orte im Lahntal.  

 

Lahntalradweg Unterkünfte in Marburg
Lahntalradweg Tipps: Idyllischer Streckenabschnitt

3. Die schönsten Orte entlang des Lahntalradweg

 

Während der Radtour kommst Du immer wieder an Orten vorbei, die zum Entdecken und Verweilen einladen. Meiner Meinung nach solltest Du Dir für diese vier Orte am Lahntalradweg etwas mehr Zeit gönnen:  

 

Marburg

 

Die Altstadt von Marburg, einer mit rund 80.000 Einwohnern kleinen und zugleich lebhaften Studentenstadt, erhebt sich direkt über der Lahn. Ihren Charme machen die vielen Fachwerkhäuser, die verwinkelten Gassen und das über der Altstadt thronende Schloss aus. Kleine, individuelle Boutiquen laden zum Bummeln und die netten Cafés für eine wohl verdiente Verschnaufpause ein.

Magst Du Schokolade, dann empfehle ich Dir eine Pause in der Patisserie „La Manufacture d'Anouk“ in der Barfüßerstraße in der Nähe des Marktplatzes.

 

Lahntalradweg Anreise nach Marburg
Lahntalradweg Tipps: Die schönsten Städte entlang der Route, hier: Marburg

Weilburg

 

Allein die Lage von Weilburg direkt am Lahntalradweg, einer ca. 13.000 Einwohner zählenden Stadt, ist besonders, denn sie liegt auf einem Felsrücken in einem fast runden Lahnbogen. Hier gibt es übrigens den einzigen Schiffstunnel in ganz Deutschland. Im Herzen der Residenzstadt liegt das Renaissance-Schloss. Bei einem Besuch des Schlosses und des angrenzenden barocken Gartens bekommst Du einen guten Eindruck vom Glanz dieser Epoche.   

 

Lahntalradweg Tipps und Etappen
Lahntalradweg Tipps: Die schönsten Städte entlang der Route, hier: Weilburg

Runkel

 

Runkel, von dem ich vorher noch nie etwas gehört hatte, hat mich auf Anhieb begeistert. Vom Lahntalradweg aus hast Du bereits eine tolle Sicht auf das Stadtpanorama: die aus dem 15. Jahrhundert stammende Steinbrücke über die Lahn, und die alten (Fachwerk)Häuser, die sich bei gutem Wetter im Fluss spiegeln. Im Hintergrund erhebt sich die mittelalterliche Burg Runkel, die teilweise noch bewohnt ist. Sie kann zwischen April bis Oktober täglich außer montags auch besichtigt werden (4 Euro pro Person).   

 

Lahntalradweg Tipps und Etappen
Lahntalradweg Tipps: Die schönsten Städte entlang der Route, hier: Runkel

Limburg

 

Wenn Du Dich über den Lahntalradweg Limburg näherst, siehst Du schon von weitem den Dom, der über allem thront. Um ihn aus der Nähe zu betrachten, überquerst Du am besten die „Alte Lahnbrücke“ und folgst den kleinen Gassen immer bergan. So erreichst Du automatisch den Dom. Was mich an Limburg noch mehr begeistert hat, sind die vielen, gut erhaltenen Fachwerkhäuser – und der leckere Baumkuchen aus der Konditorei Kosmol.

 

Lahntalradweg Tipps und Etappen
Lahntalradweg Tipps: Die schönsten Städte entlang der Route, hier: Limburg

4. Tipps zur Lahntalradweg Etappen - und Tagesplanung

 

 Für den Lahntalradweg solltest Du Dir mindestens vier Tage Zeit nehmen. Wir haben die Tour so durchgeführt:

  1. Tag: Anreise am Vormittag nach Rudersdorf (siehe Tipps zur Anreise weiter unten), von dort mit dem Fahrrad zum Startpunkt des Radwegs an der Lahnquelle (ca. 14 km) und weiter nach Sarnau (ca. 55 km)
  2. Tag: Von Sarnau über Marburg und Wetzlar bis Löhnberg (ca. 90 km)
  3. Tag: Von Löhnberg über Weilburg, Runkel und Limburg bis nach Nassau (ca. 80 km)
  4. Tag: Von Nassau über Bad Ems bis nach Lahnstein (ca. 20 km) und Abreise

Der zweite und dritte Tag sind jeweils recht lang. Bei dieser Aufteilung der Tour liegt der Fokus vor allem darauf, tatsächlich zu radeln. Es gibt entlang des Lahntalradweg viele schöne Orte. Wenn Du davon noch mehr sehen willst, solltest Du ein bis zwei Tage mehr für die gesamte Tour einplanen.   

 

 Lahntalradweg Tipps Etappen - und Tagesplanung
Lahntalradweg Tipps: Etappen - und Tagesplanung

Anzeige


5. Lahntalradweg: Anreise und Abreise

 

 Am einfachsten ist es, die An- und Abreise zum Lahntalradweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sprich der Bahn zu planen.  

 

Anreise zum Startpunkt des Lahntalradweg

 

Die Lahnquelle, der offiziellen Startpunkt des Lahntalradweg, liegt abgeschieden in den Bergen in der Nähe von Siegen. Die nächst gelegenen Bahnhöfe liegen mehrere Kilometer entfernt. In Frage kommen die Bahnhöfe von Lützel, Feudingen und Rudersdorf. Wir haben uns für Rudersdorf entschieden, denn hierher gibt es regelmäßige Verbindungen direkt von Siegen oder Wetzlar.

 

Von Rudersdorf sind es rund 14 km bis zur Lahnquelle und Du solltest dafür etwa eineinhalb Stunden einplanen. Du bewältigst dabei insgesamt über 400 Höhenmeter aufwärts. Es geht also stetig bergan, dabei sind es aber nur einzelne Stücke, die tatsächlich steil sind.

 

Lützel und Feudingen liegen übrigens ähnlich weit entfernt von der Lahnquelle. Auch wenn Du an einem dieser Orte startest, musst Du viele Höhenmeter bewältigen.  

 

Lahntalradweg Etappen von der Lahnquelle bis Marburg
Lahntalradweg Tipps: Valérie an der Lahnquelle

Ab- bzw. Weiterreise vom Endpunkt des Lahntalradweg

 

Die Lahn mündet bei Lahnstein, ein Stück südlich von Koblenz, in den Rhein. Hier endet auch der Lahntalradweg. Es gibt im Ortsteil Niederlahnstein einen kleinen Bahnhof, von dem es regelmäßige Verbindungen nach Koblenz gibt.

 

Für den Fall, dass Du zurück zum Startpunkt musst, zum Beispiel weil Du Dein Auto hier abgestellt hast, kannst Du mit der Bahn von Niederlahnstein durch das Lahntal zurück nach Wetzlar und von dort direkt nach Rudersdorf fahren. Die Fahrt dauert etwa drei Stunden und Du kannst dabei noch einmal die tolle Landschaft entlang der Lahn genießen – und stolz darauf sein, was Du in den letzten Tagen geschafft hast.

 

Übrigens ist es von Lahnstein nicht mehr weit nach Koblenz. Wenn Du willst, kannst Du also mit dem Fahrrad noch ein Stück über den Rheinradweg fahren und das Deutsche Eck in Koblenz besuchen (ca. 7 km; 30 Minuten per Rad). Von Koblenz aus ist die Weiterreise per Bahn noch leichter, da es viele Verbindungen in alle Richtungen gibt.  

 

Lahntalradweg Unterkünfte in Marburg
Lahntalradweg Tipps: Mündung der Lahn in den Rhein bei Lahnstein

Weitere praktische Tipps rund um die Bahn

 

Der Lahntalradweg führt immer wieder durch kleine und große Orte mit Bahnanschluss. D.h. Du kannst überall in die Tour einsteigen bzw. die Tour beenden. Einige Radler lassen zum Beispiel den ersten Teil des Radwegs komplett aus, starten erst in Marburg und fahren von dort zur Mündung.

 

Im unteren Teil des Lahntalradweg gibt es eine krasse Passage: Der offizielle Radweg führt über eine kurvige, teils enge Landstraße von Geilnau hoch nach Holzappel - auf gut 3 km musst Du 200 Höhenmeter aufwärts bewältigen, um dann auf der anderen Seite wieder runter nach Laurenburg zu gelangen. Wir haben diese Herausforderung angenommen und geschafft – aber tatsächlich sind wir dabei ganz schön ins Schwitzen und Japsen gekommen. Wenn Du dieses Stück umgehen willst, dann kannst Du mit der Bahn von Balduinstein nach Laurenburg fahren.

 

Wenn Du Dich für die An- und/ oder Abreise per Bahn entscheidest, prüfe bitte beim Ticketkauf, ob Du für Dein Fahrrad ein separates Ticket kaufen musst. In den verschiedenen Bundesländern (ggf. betroffen: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz) und Verbundgebieten gelten unterschiedliche Regelungen zu Kosten und Sperrzeiten der Fahrradmitnahme. Weitere Infos und hilfreiche Links findest Du auf bahn.de

 

Lahntalradweg Etappen Ausschilderung und Wegausschreibung
Lahntalradweg Tipps: Streetart in Wetzlar

6. Lahntalradweg Unterkünfte: Wo übernachten?

 

Wenn Du die mehrtägige Tour auf dem Lahntalradweg machen willst, überlege Dir vorher, ob Du die Unterkünfte vorausbuchen möchtest. Wir haben vorher bewusst keine Unterkünfte gebucht. Zum einen, weil wir die gesamte Tour vom Wetter abhängig gemacht haben. Und zum anderen, weil wir auch während der Tour flexibel bleiben wollten und jeden Tag so viele Kilometer gefahren sind, wie wir Lust bzw. noch Kraft in den Beinen hatten. Ich würde es bei der nächsten Tour wieder so machen. Jede der drei Lahntalradweg Unterkünfte, die wir jeweils erst vor Ort gebucht haben, hatte ihren Charme und ihre Vorteile.

 

Wenn Du aber genaue Vorstellungen von deiner Unterkunft hast, dann empfehle ich Dir, die Lahntalradweg Unterkünfte vorab zu buchen. Es gibt vor allem im oberen Lahntal einfach weniger Unterkünfte, so dass es leicht passieren kann, dass die Auswahl und das Preis-Leistungsverhältnis nicht Deinen Wünschen entsprechen. Wenn dann auch noch wie bei uns Mitte September das schönste Wetter ist und viele Gäste im Lahntal unterwegs sind, ist die Auswahl nochmal eingeschränkter.

 

Für alle drei Nächte haben wir jeweils direkt vor Ort eine passende Unterkunft gefunden:

 

Gasthof Zur Aue in Sarnau: In Sarnau haben wir in dem Gasthof Zur Aue, eine vom ADFC zertifizierte Bett+Bike-Unterkunft, übernachtet. Hier erwarten Dich nette, unkomplizierte Gastgeber, und es herrscht eine familiäre, gemütliche Atmosphäre. Die Zimmer sind einfach und sauber und verfügen über ein privates Bad. Wir haben für das Doppelzimmer mit Frühstück 70 Euro bezahlt. Am besten isst Du hier auch zu Abend. Es gibt deftige Speisen zu fairen Preisen – und dazu wohl verdient ein lokales Bosch Pils oder Radler.

 

Landgasthof bei Kleins in Löhnberg: In Löhnberg haben wir im Landgasthof bei Kleins recht komfortabel genächtigt – für 82 Euro im Doppelzimmer mit einem üppigen Frühstücksbuffet. Auch dieses Hotel ist eine zertifizierte Bett+Bike Unterkunft. Preise und Infos zu dieser Unterkunft findest Du ᐅᐅᐅ hier.

 

Pension Burgschänke in Nassau: In Nassau haben wir uns für eine einfache Pension etwas außerhalb des Zentrums entschieden. Für unser großes Zimmer mit privatem Bad haben wir 60 Euro bezahlt (inkl. Frühstück). Die Hausherrin hat uns mit vielen Tipps zu Nassau und der weiteren Radroute versorgt.  

 

Lahntalradweg Unterkünfte in Marburg
Lahntalradweg Tipps: Charmante Unterkünfte entlang der Strecke

Wenn Du Dich dazu entscheidest, Deine Lahntalradweg Unterkünfte bereit im Vorfeld zu buchen, kannst Du dies bequem zuhause im Internet organisieren. Ich nutze für meine Reiseplanung fast ausschließlich die Hotelbuchungsseite von ᐅᐅᐅ booking.com, dem größten und nach meiner Erfahrung professionellsten Buchungsportal. Mit der folgenden Karte erhältst Du einen ersten, schnellen Überblick über das Angebot und die Preise für viele Lahntalradweg Unterkünfte. Zum Rein- und Rauszoomen kannst Du auch einfach in die Karte klicken. 

Booking.com

7. Lahntalradweg Tipps & Wissenswertes für Deine Tour

 

1. Ausschilderung: Der Lahntalradweg ist von der Quelle bis zur Mündung gut ausgeschildert. Du folgst einfach dem Logo des Lahntalradweg (Vorsicht: es wechselt zwischendurch). Da, wo kein spezielles Lahntalradweg Logo angebracht ist, kannst Du Dich auch an der normalem Fahrradwegbeschilderung orientieren: an Wegekreuzungen weißes Schild mit Ortsnamen, Kilometerangabe sowie Richtungspfeil in roter Farbe, zwischendurch weißes, quadratisches Schild mit rotem Pfeil).

 

2. Fahrradnavi: Eine Navigationshilfe ist für den Lahntalradweg selbst nicht notwendig. Für die Fahrt vom Bahnhof zur Lahnquelle oder für die Fahrt zur Unterkunft ist sie aber durchaus sinnvoll. Ich nutze gerne die App Naviki.

 

3. Fahrradtyp: Ich habe mein Trekkingrad (24 Gänge) genutzt und bin damit sehr gut zurechtgekommen. Ein E-Bike ist nicht zwingend notwendig. Ich schätze aber, dass mindestens 60 Prozent der Fahrradfahrer, denen wir unterwegs begegnet sind, mit dem E-Bike unterwegs waren.

 

4. Wegebeschaffenheit: Im Großen und Ganzen sind die Radwege, auf denen Du unterwegs bist, in einem (sehr) guten Zustand. Es geht über Feldwege und spezielle Fahrradwege; nur selten führt der Lahntalradweg über Straßen. Meistens sind die Wege asphaltiert oder zumindest befestigt. Bitte beachte:

  • Auf den ersten Kilometern nach der Lahnquelle geht es stetig bergab - vorwiegend über Schotterwege. Hier solltest Du besonders vorsichtig fahren.
  • Die Feldwege werden natürlich auch für die Landwirtschaft genutzt. Hier gilt Rücksicht aufeinander nehmen.
  • Da, wo der Lahntalradweg im engen Tal direkt am Fluss entlang führt, sind die Wege oft recht schmal. Auch hier solltest Du Rücksicht auf andere Fahrradfahrer nehmen.

5. Lahntalradweg Höhenprofil: Die Lahnquelle liegt auf 604 m über NN; Lahnstein, wo die Lahn in den Rhein mündet, liegt auf 62 m über NN. Der Lahntalradweg führt also überwiegend bergab. Wie oben beschrieben, gibt es einige steilere Stücke zu bewältigen: der Anstieg von Rudersdorf zur Lahnquelle und direkt die Abfahrt nach der Lahnquelle bis etwa Bad Laasphe sowie der Anstieg hinter Geilnau hoch nach Holzappel und wieder runter ins Tal bis Laurenburg. Ansonsten gibt es auf der Strecke immer wieder leichte, kurze Steigungen, die aber gut machbar sind.

 

Lahntalradweg Etappen Ausschilderung und Wegausschreibung
Lahntalradweg Tipps: Rücksicht auf engen Wegen

Lahntalradweg Karte

Zum Rein- und Rauszoomen einfach in die Top Reiseziele Lahntalradweg Karte klicken.

 


Viele weitere Travel Bloke Tipps für Deine Wochenendtrips


 

Hinweis: Valéries Blog Artikel Lahntalradweg Tipps enthält (mit ᐅᐅᐅ einem * oder als "Anzeige" gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von uns empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du ᐅᐅᐅ hier.

 


Dein Kommentar zu den Lahntalradweg Tipps

 

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu den Lahntalradweg Tipps? Du warst auch schon mal dort? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

 

Kommentare: 0