Translate to your language HERE

Top 10 Südafrika Geheimtipps

Die schönsten Südafrika Geheimtipps abseits der normalen Touristenrouten

Südafrika gehört zu den Reiseländern,  die Du auch mehrmals besuchen kannst. Ich selbst hatte schon sechs Mal die Gelegenheit, das Land am südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents zu besuchen. Doch irgendwann hast Du dann auch Kapstadt, den Krüger Park und die Garden Route gesehen und schaust Dich nach neuen Orten und Sehenswürdigkeiten um. Und das schöne an Südafrika ist, dass es hier auch abseits der normalen Touristenrouten immer wieder interessante neue Reiseziele zu entdecken gibt. Aus diesem Grund enthält mein heutiger Blog Reisebericht meine persönlichen Top 10 Südafrika Geheimtipps der schönsten weniger besuchten Sehenswürdigkeiten des Landes. Alle Südafrika Orte findest Du am Ende dieses Artikels auch in der praktischen Südafrika Geheimtipps Karte.

 

Hier geht es direkt zu den Südafrika Insider Tipps, der Dich am meisten interessieren:

 

1. Südafrika Geheimtipps: Cape Agulhas

2. Südafrika Insider Tipps: Pilanesberg Nationalpark

3. Südafrika Geheimtipps: West Coast Nationalpark 

4. Südafrika Insider Tipps: Kgalagadi Transfrontier Park

5. Südafrika Geheimtipps: Umhlanga

 

6. Südafrika Insider Tipps: Golden Gate Highlands Nationalpark

7. Südafrika Geheimtipps: Karoo Nationalpark

8. Südafrika Insider Tipps: Route 62

9. Südafrika Geheimtipps: Kimberley

10. Südafrika Insider Tipps: Blyde River Canyon

 

+++ Dein Kommentar: Fragen, Anregungen, Tipps

Später nochmal lesen?

Jetzt auf Pinterest merken: 



Ranking Nationalparks USA Westen
Ranking Nationalparks USA Westen

 

Sawubona und Herzlich Willkommen beim Travel Bloke!

 

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier.

 

Lass' uns in Kontakt bleiben: Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.



1. Südafrika Geheimtipps: Cape Agulhas

 

Obwohl viele meinen, der südlichste Punkt des afrikanischen Kontinent ist am "Kap der guten Hoffnung" bei Kapstadt, befindet sich dieser Punkt tatsächlich beim Cape Agulhas, über 200 Kilometer östlich von Kapstadt. Dies ist gleichzeitig auch der geografische Punkt, wo der warme Indische Ozean auf den kühlen Atlantik trifft. Bei einer Wanderung entlang der rauen und windigen Küste kannst Du die Gedenktafel am südlichsten Punkt, sowie den südlichsten Leuchtturm des Kontinents besuchen und wirst einige verrostete Schiffswracks sehen, die vor langer Zeit hier in den Stürmen der zusammentreffenden Meere untergegangen sind. 

  • Wo? Das Cape Agulhas liegt auf dem Weg von Kapstadt in Richtung Garden Route nach Mossel Bay, südlich der Nationalstraße N2. Von Kapstadt fährst Du mit dem Mietwagen knapp drei Stunden.
  • Wann? Die Südküste des Landes kannst Du das ganze Jahr über besuchen, die Gegend hat ein mediterranes Klima mit milden Wintern und warmen Sommern. Von Juni bis November ziehen Wale entlang der Küste vorbei. 
  • Wie lange? Ich denke es reicht eine Übernachtung in der Umgebung, dann hast Du genügend Zeit, bei einer ausgedehnten Wanderung die Schönheit der schroffen Wildnis hier zu genießen. 
  • Wo übernachten? Direkt im kleinen Ort Agulhas liegt das -> Agulhas Ocean House, ein persönlich geführtes kleines Hotel direkt am Strand des Indischen Ozeans gelegen. 
Südafrika Insider Tipps: Cape Agulhas
Südafrika Geheimtipps: Cape Agulhas

2. Südafrika Insider Tipps: Pilanesberg Nationalpark

 

Der Pilanesberg Nationalpark ist weniger bekannt und weniger besucht als seine "großen Brüder", der Krüger Park und der Hluhluwe Park. Der Pilanes Park muss sich aber gar nicht hinter den anderen verstecken, er ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet neben großen Gnu- und Zebraherden auch den "Big 5", also Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörnern und Büffeln eine Heimat. Ein großer Pluspunkt des Pilanesberg Nationalpark ist, dass er Malariafrei ist, und sich deshalb besonders gut für Familien mit kleinen Kindern eignet. Ein weiterer Vorteil ist seine Lage unweit von Johannesburg: 

  • Wo? Der Park liegt im Norden von Südafrika, logistisch ziemlich günstig gelegen, ganz in der Nähe von Johannesburg und der Hauptstadt Pretoria. Von Johannesburg brauchst Du mit dem Mietwagen gut drei Stunden. 
  • Wann? Die beste Reisezeit für den Pilanesberg Nationalpark ist die Trockenzeit, also die Monate von Juli bis Oktober. In den Wintermonate kann es allerdings nach Sonnenuntergang ziemlich frisch werden. 
  • Wie lange? Du solltest zwei Übernachtungen in der Region einplanen, damit Du einen ganzen Tag für Safari Fahrten zur Verfügung hast. Wenn dies der einzige Nationalpark Deiner Reise ist, kannst Du auch entsprechend mehr Tage bleiben.
  • Wo übernachten? Meine Empfehlung ist die -> Bakubung Bush Lodge, die, wie ich finde, im Vergleich zu anderen Lodges der Gegend ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat, und ein authentisches Safarierlebnis zu erschwinglichen Preisen ermöglicht.
Südafrika Insider Tipps: Pilanesberg Nationalpark
Südafrika Geheimtipps: Pilanesberg Nationalpark

3. Südafrika Geheimtipps: West Coast Nationalpark

 

Der West Coast Nationalpark ist ein Dorado für Vogelliebhaber. Unter anderem auch, weil es ein beliebtes Winterquartier für Zugvögel aus dem Norden ist. Hier triffst Du auf Flamingos und Pinguine, auf Kormorane und Austernfischer und viele verschiedene Möwenarten. Auch der afrikanische Strauß ist hier anzutreffen. Landschaftlich ist der Park geprägt von langen, unberührten Stränden, Dünen und je nach Jahreszeit einem bunten Meer von Wildblumen. 

  • Wo? Wie der Name es vermuten lässt, liegt der Nationalpark an der Westküste von Südafrika, einer Gegend, die nur von wenigen ausländischen Touristen besucht wird. Und dabei ist er nur eine gute Fahrstunde von Kapstadt entfernt. 
  • Wann? Die beste Reisezeit für den West Coast Nationalpark ist der Frühling, also die Monate von August bis Oktober. Dies ist die Zeit der Wildblumen und die Dünen des Parks erstrahlen in den bunten Farben der Frühlingsblumen. 
  • Wie lange? Für einen ersten Eindruck reicht ein Tag, ggf. auch nur ein Tagesausflug ab Kapstadt. Die Gegend eignet sich aber natürlich auch für einen längeren Entspannungsaufenthalt. 
  • Wo übernachten? Direkt am Nationalpark und mit wunderbarem Ausblick auf die Lagune und die Blumenwiesen liegt das  -> Glenfinnan Guest House eine schöne, kleine und persönlich geführte Frühstückspension. 
Südafrika Insider Tipps: West Coast Nationalpark
Südafrika Geheimtipps: West Coast Nationalpark

4. Südafrika Insider Tipps: Kgalagadi Transfrontier Park

 

Der Kgalagadi Transfrontier Park ist ein grenzüberschreitenden Gemeinschaftsprojekt von Südafrika und Botswana im Dreiländereck der beide Länder mit Namibia. Der Grenzfluss Nossob verläuft mitten durch den Park. Die karge, beeindruckende Landschaft der Kalahari Wüste ist geprägt von bis zum Horizont reichenden ockerfarbigen und roten Dünen. Es ist die Heimat der Oryxantilope mit ihren beeindruckenden langen Korkenzieherhörnern, aber auch Löwen, Giraffen und Elefanten kannst Du hier zu Gesicht bekommen. 

  • Wo? Der Kgalagadi Transfrontier Park liegt im nordwestlichen Zipfel von Südafrika, im Dreiländereck mit Namibia und Botswana. Die nächste größere Stadt ist Upington, circa zweieinhalb Stunden mit dem Auto entfernt. 
  • Wann? Die Wüstenregion des Kgalagadi Transfrontier Park kann in den Südsommer Monaten sehr heiß werden, deshalb solltest Du den Park am besten im Winter, also in den Monaten von Mai bis September besuchen. 
  • Wie lange? Da der Park sehr abgelegen liegt, solltest Du schon mindestens zwei bis drei Nächte hier einplanen, damit die Anreise aus dem Süden sich auch lohnt. 
  • Wo übernachten? Die wenigen Unterkünfte direkt im Park sind schön, aber sehr teuer. Alternativ kannst Du in Askham, eine Fahrstunde südlich des Parks übernachten, eine schöne Unterkunft dort ist das -> Kalahari Camelthorn B&B
Südafrika Insider Tipps: Kgalagadi Transfrontier Park
Südafrika Geheimtipps: Kgalagadi Transfrontier Park

5. Südafrika Geheimtipps: Umhlanga

 

Südafrika ist ja nicht bekannt als klassische Strand- und Badeurlaub Destination. Bei Südafrika denken die meisten nur an kalte Wasserströmungen und Haiverseuchte Strände. Wenn Du aber nicht auf einen entspannten Badeaufenthalt in Südafrika verzichten möchtest, ist der Ort mit dem schwer auszusprechenden Namen Umhlanga (ausgesprochen ungefähr: Umschlanga) ein guter Tipp. Hier findest Du die schönsten Strände des Landes - und dank des von Mozambik die Küste herunterfließenden Agulhasstrom auch angenehm warme Wassertemperaturen. 

  • Wo? Umhlanga liegt direkt am Indischen Ozean, gleich nördlich von Durban. Mit dem Mietwagen brauchst Du nur ungefähr eine halbe Stunde von dort. 
  • Wann? Umhlanga hat ein feucht subtropisches Klima mit warmen Temperaturen das ganz Jahr über. Die beste Reisezeit sind aber wahrscheinlich die Wintermonate von Juni bis September, aufgrund der niedrigeren Luftfeuchtigkeit sind die Temperaturen dann gefühlt angenehmer. 
  • Wie lange? Umhlanga eignet sich gut, eine Mietwagentour von Norden nach Süden für ein paar Tage zum Baden und Entspannen zu unterbrechen. Der Ort ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Nationalparks der Umgebung, wie zum Beispiel das ->> Hluhluwe Wildreservat
  • Wo übernachten? Mein Lieblingshotel in Umhlanga ist das ->  The Oyster Box mit mediterranem Flair und direkt am traumhaften Strand gelegen. 
Südafrika Insider Tipps: Umhlanga
Südafrika Geheimtipps: Umhlanga

Anzeige

Welche Kreditkarte für Deine Südafrika Reise?

 

Nachdem mir einmal eine gestohlen wurde, reise ich immer mit zwei Kreditkarten (und verwahre sie an verschiedenen Orten auf). Wenn Du eine gute Kreditkarte für Deine Südafrika Reise suchst, empfehle ich Dir die -> Santander 1Plus Visa Card*. Mit der kannst Du an zwei Millionen Automaten weltweit kostenlos Bargeld abheben, zahlst keine Auslands- und Fremdwährungsgebühren - und das Beste: Es gibt auch keine Jahresgebühr. 



6. Südafrika Insider Tipps: Golden Gate Highlands Nationalpark

 

Der Golden Gate Highlands Nationalpark liegt ebenfalls etwas abseits der normalen Touristenrouten, im Landesinneren von Südafrika, gleich nördlich vom Binnenstaat Lesotho. Vor der Kulisse der majestätischen Bergkette der Maluti Mountains kannst Du wunderbar durch eine Landschaft mit orange farbigen Sandsteinfelsen wandern. In den vielen Höhlen des Parks gibt es uralte Felsmalereien des San Volkes zu entdecken. 

  • Wo? Der Golden Gate Highlands Nationalpark liegt nördlich der Drakensberge und von Lesotho. Ab besten erreichst Du den abgelegenen Park von der Großstadt Durban aus, mit dem Auto brauchst Du von dort dreieinhalb Stunden. 
  • Wann? Die beste Reisezeit für den Golden Gate Highlands Nationalpark sind die Übergangsmonate im Frühling und Herbst. Im Südwinter (Juni - August) kann es in den Bergen sehr kalt werden, in den Sommermonaten regnet es häufiger. 
  • Wie lange? Wenn Du auf der Durchreise bist, reicht ein Tag oder zwei Übernachtungen, um eine ausgedehnte Wanderungen durch die goldenen Berge zu unternehmen. 
  • Wo übernachten? Der beste Ausgangspunkt für einen Besuch ist der kleine Ort Clarens, 20 Fahrminuten vom Parkeingang entfernt. Eine sehr schöne Unterkunft hier ist das  -> Mt. Horeb Manor mit grandiosen Ausblicken auf die Bergkette. 
Südafrika Insider Tipps: Golden Gate Highlands Nationalpark
Südafrika Geheimtipps: Golden Gate Highlands Nationalpark

7. Südafrika Geheimtipps: Karoo Nationalpark

 

Die Karoo, oder genauer gesagt die Große Karoo (siehe auch den achten der Südafrika Geheimtipps), ist eine Halbwüstenlandschaft in der Western Cape Provinz. In der bizarren Savannenlandschaft mit vielen Sträuchern und einzelnen knorrigen Bäumen hat sich eine ganz besondere Tierwelt an die harten Lebensbedingungen angepasst. Bekannt ist der Park vor allen für seine großen Herden von Springböcken, die wie Flummis durch die Landschaft hüpfen. Aber auch Löwen und Bergzebras, sowie den seltenen Kaffernadler kannst Du hier im Park antreffen. 

  • Wo? Der Karoo Nationalpark liegt im Landesinneren des südwestlichen Südafrikas. Von Kapstadt brauchst Du gut fünf Stunden mit dem Auto hierher, von Port Elizabeth an der Garden Route sind es gut vier Stunden. 
  • Wann? Der Karoo Nationalpark hat ein ziemlich extremes Halbwüstenklima mit heißen Sommertagen und sehr kalten Winternächten. Die beste Jahreszeit für einen Besuch sind daher die Übergangsmonate im Frühling und Herbst. 
  • Wie lange? Zwei Nächste solltest Du schon mindestens einplanen, damit Du auf dem Weg von Kapstadt in den Osten genug Zeit hast, die bizarre Landschaft der Karoo besser kennenzulernen. 
  • Wo übernachten? Der beste Ausgangspunkt für einen Besuch der großen Karoo ist der kleine Ort Beaufort West, vor den Toren des Parks. Die Pension -> Die Herehuis ist eine kleine Oase in der Wüste, in einem schönen, grünen Garten und mit einem erfrischenden Pool.
Südafrika Insider Tipps: Karoo Nationalpark
Südafrika Geheimtipps: Karoo Nationalpark

8. Südafrika Insider Tipps: Route 62

 

Fast alle Touristen wählen für die Strecke von Port Elizabeth nach Kapstadt die berühmte Nationalroute N2 - besser bekannt unter dem Namen Garden Route. Ein alternativer Weg, mit seinen ganz eigenen Reizen, führt durch das Landesinnere entlang der Route 62. Die Straße führt durch die "Kleine Karoo", eine abwechslungsreiche Landschaft aus fruchtbaren Farmgebieten, kargen Felslandschaften und durch einige der besten Weinanbaugebiete Südafrikas. Ein Höhepunkt entlang der Route 62 ist auch die kleine Stadt Oudtshoorn, bekannt für ihre vielen Straußenfarmen. 

  • Wo? Die Route 62 verläuft über 250 Kilometer von Oudtshoorn im Osten bis Ashton im Westen, durch die Provinzen Western Cape und Eastern Cape, eine alternative Verbindungsroute zwischen den Großstädten Kapstadt und Port Elizabeth. 
  • Wann? Die beste Reisezeit für die Kleine Karoo sind die Herbstmonate (März bis Mai) sowie die der Frühling (September bis November)
  • Wie lange? Die 250 km lange Strecke kannst Du bequem an einem Tag bewältigen, ich empfehle eine Übernachtung entlang der Route.
  • Wo übernachten? Der perfekte Ort zum Übernachten ist Oudtshoorn, mit einem leckeren Straußensteak zum Abendessen. Sehr empfehlenswert hier ist  -> De Zeekoe Guest Farm, ein liebevoll restauriertes alten Farmhaus mit Blick auf die Outeniqua Berge.
Südafrika Insider Tipps: Route 62
Südafrika Geheimtipps: Route 62

Anzeige 

Welche Reiseversicherung macht Sinn für Südafrika?

 

Es gibt ja viele verschiedene Reiseversicherungen - und nicht alle machen Sinn. Ich habe auf meinen Reisen immer eine Reisekrankenversicherung und meistens eine Reiserücktrittsversicherung "im Gepäck". Ausführliche Infos dazu in meinem Blog Artikel ->Reiseversicherungen. Wenn Du eine gute Reiseversicherung suchst, empfehle ich Dir die ->Barmenia Direkt Versicherung, dort kannst Du Dir nach dem Bausteinprinzip das für Dich passende Versicherungspaket besonders günstig zusammenstellen.


9. Südafrika Geheimtipps: Kimberley

 

Kimberley ist die Hauptstadt der Provinz Northern Cape, ziemlich genau in der Mitte der südafrikanischen Landkarte. Kimberley ist bekannt als die Stadt der Diamantenminen. Heute kannst Du hier auf den Spuren der Diamantenhändler wandeln  - der erste Ministerpräsident der Kapprovinz, Cecil Rhodes, machte hier sein Vermögen - und zum Beispiel die Überreste der alten Diamantenmine beim "Big Hole" bestaunen und in den Museen alles über Diamanten lernen. Kimberley spielte auch eine wichtige Rolle in den Burenkriegen Ende des 19. Jahrhunderts. 

  • Wo? Kimberley liegt sehr zentral in der Mitte des Landes und gleichzeitig aber weit abseits der wichtigen Touristenrouten. Von Johannesburg sind es mit dem Mietwagen gute fünf Stunden Fahrt. 
  • Wann? Kimberley solltest Du am besten im Winterhalbjahr besuchen, also in den Monaten April bis Oktober. Im Sommer wird es hier sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit ist unangenehm hoch. 
  • Wie lange? Für die Besichtigung der Stadt und der alten Diamantenminen reicht ein Tag aus. 
  • Wo übernachten? Eine sehr schöne Unterkunft in Kimberley ist das  -> Oleander Guest House in einem alten englischen Herrenhaus, das noch den historischen Charme aus den Zeiten des britischen Empires ausstrahlt. 
Südafrika Insider Tipps: Kimberley
Südafrika Geheimtipps: Kimberley

10. Südafrika Insider Tipps: Blyde River Canyon

 

Viele Touristen lassen den Blyde River Canyon auf dem Weg von Johannesburg in den Krüger Nationalpark "links liegen" und fahren aus Zeitgründen gleich in das Wildschutzgebiet. Doch der spektakuläre Canyon ist sicher einen Besuch wert. Er gilt als der drittgrößte seiner Art weltweit und ist dabei sicher der grünste Canyon - und die Heimat vieler endemischer Pflanzen, darunter einiger seltener Farnarten und Wildblumen. Durch die imposante Berglandschaft führt die Panorama Route, die Dich zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Region leitet. 

  • Wo? Der Blyde River Canyon liegt im Nordosten von Südafrika, direkt von den Toren des Krüger Nationalparks. Von Johannesburg aus brauchst Du mit dem Mietwagen gut sechs Stunden. 
  • Wann? Am besten besuchst Du den Blyde River Canyon im Südwinter, das heißt in den Monaten April bis September. Dann ist in der Gegend Trockenzeit mit vielen sonnigen und klaren Tagen. 
  • Wie lange? Für die Fahrt entlang der Panorama Route mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten reicht Dir ein Tag. Wenn Du längere Wanderungen unternehmen möchtest, kannst Du auch einen zusätzlichen Tag einplanen. 
  • Wo übernachten? Ein guter Ausgangspunkt für eine Tour durch den Blyde River Canyon ist der kleine Ort Graskop. Eine besondere Unterkunft hier ist die Pension  -> A Pilgrims Rest  - eine Zeitreise in die viktorianische Kolonialzeit. 
Südafrika Insider Tipps: Blyde River Canyon
Südafrika Geheimtipps: Blyde River Canyon

Hier kannst Du Deine Südafrika Reise planen

Anzeigen

1. Flüge

 

Alles beginnt mit dem richtigen Flug. Wenn Du einen guten und günstigen Flug nach Südafrika suchst, findest Du bei der  ᐅᐅᐅ Flugsuchmaschine Skyscanner transparente Preisvergleiche für die besten Flugdeals sowie Flugverbindungen und Zeiten aller wichtigen Airlines.

 




 

2. Mietwagen

 

Südafrika lässt sich prima im Rahmen einer Mietwagenreise besuchen. Wenn Du einen guten Mietwagendeal suchst, empfehle ich Dir die  ᐅᐅᐅ Seite von rentalcars.com. Hier findest Du die besten Preisvergleiche aller großen Mietwagenanbieter und eine übersichtliche Darstellung aller Mietbedingungen. Mit der folgenden Maske erhältst Du einen ersten, schnellen Überblick über Konditionen und Preise: 

 


 

3. Hotels / Unterkünfte

 

Im nächsten Schritt kannst Du in den verschiedenen Orten Deiner Südafrika Reise die passende Unterkunft suchen. Ich nutze für meine Reiseplanung fast ausschließlich die Hotelbuchungsseite von ᐅᐅᐅ booking.com, dem größten und nach meiner Erfahrung professionellsten Buchungsportal.

 

Details und Preise der oben bereits genannten Südafrika Unterkünfte bekommst Du beim Klick auf den blau unterlegten Link. Die folgende Karte gibt Dir einen ersten Überblick über das Preisniveau der Hotels in Südafrika. Zum zoomen kannst Du auch direkt in die Karte klicken:

 

Booking.com

 

 

4. Rundreisen und Mietwagentouren

 

Wenn Du Deine Südafrika Reise nicht alleine, sondern lieber mit Unterstützung eines Reiseunternehmens zusammenstellen möchtest, empfehle ich Dir die Reiseexperten von Evaneos. Sie arbeiten eng zusammen mit Spezialisten vor Ort in Südafrika, die sich in ihrem Land besonders gut auskennen und zusammen mit Dir Deine persönliche und individuelle Reise basteln: 

Anzeige

 

5. Weitere Inspiration und Ideen für Deine Südafrika Reise

 

Südafrika Geheimtipps: Karte

Zum Rein- und Rauszoomen einfach in die Top Reiseziele Südafrika Karte klicken.


Viele weitere Travel Bloke Tipps für Deine Südafrika Reise


 

* Hinweis: Mein Blog Artikel Südafrika Geheimtipps enthält (mit einem -> einem * oder als "Anzeige" gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du hier.

 


Dein Kommentar zu meinen Südafrika Insider Tipps

 

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu meinen Südafrika Insider Tipps? Du warst auch schon mal dort? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

 

Kommentare: 0