Südafrika Reisetipps und Fakten

Meine Tipps für die Südafrika Reiseplanung

Sawubona! Herzlich Willkommen auf meiner Seite mit wichtigen Südafrika Reisetipps. Auf dieser Seite findet Ihr alle wichtigen Informationen für die Südafrika Reiseplanung: 

Fakten und Zahlen Geld und Devisen  
Kosten und Trinkgeld Zeit und Zeitzonen
Einreise und Impfungen Sicherheit und Gesundheit
Sprache und Verständigung Adapter und Strom
Feiertage und Feste  

Ihr seid an einem bestimmten Thema interessiert? Klickt einfach auf den entsprechenden Link und Ihr gelangt direkt zum entsprechenden Kapitel. Das Thema, das Euch interessiert ist noch nicht dabei? Hier findet Ihr einen Überblick über meine weiteren Tipps für Eure Südafrika Reiseplanung: 

Südafrika Reiseplanung:  Wichtige Fakten

Südafrika Reisetipps Fakten und Zahlen

Größe: 1,219 Mio. qkm (Rang 25, ca. 3,5 mal so groß wie Deutschland)

Einwohner: ca. 54 Mio. (42 pro qkm)

Hauptstadt: Pretoria

Größte Stadt: Johannesburg (4,4 Mio. Einwohner)

Staatsform: Föderale Republik

Regierungschef: Jacob Zuma

Nachbarstaaten: Namibia, Botswana, Zimbabwe, Mozambique, Binnenstaaten: Swaziland, Lesotho

Telefonvorwahl: +27

Südafrika Reisetipps: Geld und Devisen

Die Währung in Südafrika ist der südafrikanische Rand (ZAR) zu 100 Cent. Es gibt Banknoten zu 10, 20, 50, 100 und 200 Rand sowie Münzen zu 5, 10 und 20 Cent und 1, 2 und 5 Rand. Auf den Rückseiten der fünf Banknoten sind Zeichnungen der "Big 5", der großen Wildtiere Elefant, Büffel, Nashorn, Leopard und Löwe zu sehen. Die Vorderseite aller Banknoten schmückt seit 2012 ein Portrait von Nelson Mandela. Mit dem ZAR kann ebenfalls in Lesotho, Swaziland sowie auch in Namibia gezahlt werden (der Namibia Dollar ist an den Rand gebunden). Den tagesaktuellen Umrechnungskurs des ZAR in Euro und Franken könnt Ihr mit dem nebenstehenden Währungsrechner ermitteln. 

Südafrika Reiseplanung Geld und Devisen

Südafrika Reiseplanung:  Kosten vor Ort

Südafrika Reisetipps Kosten und Trinkgeld

Auch aufgrund des momentan günstigen Rands, ist Südafrika für uns ein günstiges Reiseland. Hier einige Beispiele für während einer Südafrika Reise möglichen Kosten. Diese können natürlich nur ein Richtwert sein, da abhängig von der Stadt und der Situation. Von Touristen frequentierte Restaurants und Geschäfte sind tendenziell immer etwas teurer:  

Restaurant 3-Gang Menü für 2 Personen: ZAR 500

"McDonalds" Big Mac Menü: ZAR 55

Glas Cola: ZAR 12

Glas Bier (domestic / import): ZAR 25 / 30

Tasse Kaffee: ZAR 20

Flasche Wein: ZAR 50

Flasche Wasser (1,5l): ZAR 15

Bananen (1kg): ZAR 17

Packung Zigaretten: ZAR 40

Taxifahrt (5km): ZAR 50

Benzin (1 Liter): ZAR 14

Die Frage, wieviel Trinkgeld zu geben in Südafrika angebracht ist, untersuche ich in meinen separaten Südafrika Reisetipps  "Trinkgeld Knigge".

Südafrika Reisetipps: Zeit und Zeitzonen

Ein angenehmer Vorteil bei der Südafrika Reiseplanung ist, dass trotz der großen Entfernung die Zeitverschiebung minimal ist. Während unserer Winterzeit ist es in Südafrika bereits eine Stunde später als in Mitteleuropa. In Südafrika kennt man keine Umstellung der Uhr auf die Sommer- oder Winterzeit. Während der Monate unserer Sommerzeit gibt es daher zwischen Südafrika und Mitteleuropa überhaupt keine Zeitverschiebung! Eine Fernreise ohne Jetlag - der Körper wird es danken! Südafrika hat ebenso - trotz seiner großen Ost-West-Ausdehnung nur eine Zeitzone, so dass eine Umstellung der Uhr während der Reise nicht notwendig ist. 

Südafrika Reiseplanung Zeit und Zeitzonen

Südafrika Reiseplanung:  Einreise und Impfungen

Südafrika Reisetipps Einreise und Impfungen

Für die Einreise nach Südafrika benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass, der noch mindestens 30 Tage (Swaziland und Lesotho: 6 Monate) über das Reiseende hinaus gültig ist. Ganz wichtig: es müssen bei der Ausreise noch mindestens zwei Seiten für Stempel frei sein. Hier sind die Südafrikaner sehr pingelig und ich habe einen Fall erlebt, wo jemandem die Einreise verweigert wurde, aufgrund fehlender freier Seiten im Pass. Beachtet dabei, dass bei Ein- und Ausreise nach/aus Swaziland und Lesotho sowie ggf. weiterer Länder zusätzliche Seite während der Reise "verstempelt" werden. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass sowie eine Geburtsurkunde. Für Urlaubsreisen nach Südafrika, kürzer als 90 Tage, wird kein Visum benötigt (Deutsche, Österreicher und Schweizer). Bei direkter Einreise (ohne Zwischenstopp) aus Mitteleuropa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Reist Ihr aus einem anderen Land, z.B. einem Infektionsgebiet ein (etwa bei einem Zwischenstopp mit Ethiopian Airlines in Addis Abeba), können andere Bedingungen gelten. Alle Einreise- und Impfbedingungen können sich kurzfristig ändern und unterliegen diversen Sonderregeln, so dass diese Seite nur einen ersten Anhaltspunkt liefern kann. Eine gute offizielle Stelle für Südafrika Reisetipps, die alle ausführlichen und aktuellen Informationen bereithalten, ist z.B. das Auswärtige Amt.

Südafrika Reisetipps:  Sicherheit und Gesundheit

Südafrika Reiseplanung Sicherheit und Gesundheit

Südafrika ist ein Entwicklungsland, in dem immer noch viele Menschen in Armut leben. Kriminalität ist gegenwärtig und vorsichtiges Verhalten ist angebracht: Lauft nicht nach Einbruch der Dunkelheit durch die Innenstädte, Taxis sind günstig. Besichtigungen der Townships (Vorstädte) sollten nur in organisierter Form und mit einem einheimischen Reiseleiter unternommen werden. Tragt keine Wertsachen offen am Körper. Verriegelt im Auto auch während der Fahrt Fenster und Türen und lasst keine Gegenstände auf dem Rücksitz liegen. Bei aller Vorsicht: Eine Kollegin von mir wurde vor einigen Jahren mitten am Tag in Kapstadt direkt vor einem Hotel überfallen. In diesem Fall heißt es, keine Gegenwehr leisten. Die Täter sind ausschließlich an Wertsachen interessiert und der Verlust einer Handtasche mit etwas Bargeld ist sicher zu verkraften.  Trotz allem ist Panik nicht angebracht: Auf meinen bisher sechs Reisen durch Südafrika bin ich bisher noch nie in eine gefährliche Situation geraten.

 

Neben Routineimpfschutz, z.B. gegen Tetanus und Diphterie, wird Reiseimpfschutz gegen Hepatitis A/B und Tollwut empfohlen. In Risikogebieten ist eine Malaria Prophylaxe empfohlen. Diese sind vor allem der Norden und Nordosten von Südafrika, z.B. die Krügerregion, Swaziland und die St. Lucia Gegend, besonders in den Monaten Oktober bis Mai. Ausführliche Infos zum Thema Gesundheit und Impfungen für Eure Südafrika Reiseplanung findet Ihr auf der Seite vom Tropeninstitut.

Südafrika Reiseplanung: Sprache und Verständigung

Südafrika hat gleich 11 offizielle Amtssprachen. Neben Englisch und dem (dem Niederländischen sehr ähnlichen) Afrikaans sind nach Ende der Apartheit auch die Sprachen der farbigen Einwohner isiZulu, Siswati, Süd-Ndebele, Sesotho, Sepedi, Xitsonga, Setswana, Tshivenda und isiXhosa offizielle Amtssprachen. Einige davon zeichnen sich durch diese wundervollen und für uns Europäer fast nicht lernbaren Klicklaute aus. Mit Englisch kommt Ihr in den meisten Situationen gut zurecht. Fast alle, die im Tourismus arbeiten, sprechen zumindest etwas Englisch. Möchtet Ihr jedoch auch in Kontakt mit der "normalen" Bevölkerung kommen, ist es wichtig zu wissen, dass für mehr als die Hälfte der Bevölkerung isiZulu und isiXhosa die Muttersprache, und Englisch je nach Bildung nur eine mehr oder weniger gut gesprochene Fremdsprache ist. Ich versuche daher immer, zumindest einige Grundbegriffe in diesen Sprachen zu kennen, auch wenn sie nur dabei Helfen, das Eis zu brechen und die Herzen zu öffnen:  

Deutsch Englisch Afrikaans isiZulu isiXhosa
Guten Tag, Hallo Hello Goeie dag! Sawubona Mini emnandi!
Danke Thanks dankie Siyabonga Enkosi kakhulu
Entschuldigung Sorry jammer Uxolo Uxolo
Wie geht's? How are you? Hoe is jy? Kunjani? Unjani?
Auf Wiedersehen Good bye Totsiens Sanibonani Sobonana

 

Wenn Ihr noch etwas mehr Wörter in den südafrikanischen Landessprachen lernen möchtet, kann ich Euch die Sprachführer der "Kauderwelsch" Reihe als Südafrika Reisetipps empfehlen, die ich immer auf meinen Reisen dabei habe. Die finde ich sehr übersichtlich und praxisnah. Die wichtigsten Wörter und Sätze sind nach Themengebieten sortiert und haben jeweils eine leicht verständliche Lautschriftvariante. Zusätzlich gibt es noch interessante und witzige Infos zum Land und zur Bevölkerung. Die Kauderwelsch Büchlein gibt es für Afrikaans, isiZulu, isiXhosa sowie im "Dreierpack" für alle Sprachen zusammen. (Affiliate Link*)

Südafrika Reisetipps: Adapter und Strom

In Südafrika beträgt die Netzspannung 230 Volt, bei einer Frequenz von 50 Hertz. Dies ist die gleiche wie in Deutschland und Österreich, so dass diese Geräte gefahrlos verwendet werden können. Die südafrikanischen Steckdosen sind jedoch sehr speziell, mit den Typbezeichnungen D, M und N. Geräte mit Euro Stecker benötigen daher einen Adapter, um in Südafrika verwendet zu werden. Das obere Steckerset meiner Adapter Empfehlung rechts (Affiliate Link*) besteht aus den Steckern Typ D, M und N, so dass Ihr für alle Steckdosen in Südafrika gewappnet seid. Seid Ihr öfters im Ausland unterwegs, lohnt die Überlegung, einen Weltadapter zu kaufen. Mein Lieblingsadapter (der untere in meiner Empfehlung) passt in über 200 Ländern, aber leider ausgerechnet in Südafrika NICHT! Daher empfehle ich für  die Südafrika Reiseplanung den mittleren meiner Adapter rechts, der in der Ausführung etwas einfacher ist aber mit seinen sieben Aufsätzen auch in Südafrika einsetzbar ist. Da in der Schweiz meines Wissens nach andere Stecker verwendet werden, sollten Besucher meiner Seite aus der Schweiz meine Empfehlungen nicht ungeprüft übernehmen. 


Südafrika Reiseplanung:  Feiertage und Feste

Südafrika Reiseplanung Feiertage und Feste
National Braii (=Grill) Tag

Südafrika hat 12 Feiertage, und die Südafrikaner nutzen diese gerne, um Familien und Verwandte zu treffen und im Freien zu feiern. Viele der südafrikanischen Feiertage erinnern an die Zeit der Apartheid oder die Befreiung von dieser. Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, ist der darauf folgende Montag arbeitsfrei. Für uns Touristen bedeutet dies, dass Geschäfte, Banken, Behörden und zum Teil auch touristische Einrichtungen geschlossen sind. Die Locals nutzen die langen Wochenende und Brückentage auch, um selbst im Land zu reisen, so dass Hotels und Restaurants oft voll und teurer sind. Auf der positiven Seite steht aber, dass Ihr die Gelegenheit nutzen könnt, selbst an der einen oder anderen Feier teilzunehmen und die Traditionen des Gastlandes hautnah miterleben könnt. Deshalb hier auch eine Übersicht der nationalen Feiertage in meinen Südafrika Reisetipps. Feiertage, die identisch mit den unseren sind (Neujahr, Ostern, Tag der Arbeit, Weihnachten) habe ich hier nicht gesondert aufgelistet.

Human Rights Day

Tag der Menschenrechte; wurde während der Apartheid aber auch heute genutzt, um für die Menschenrechte zu demonstrieren

21.03
Family Day Der Ostermontag wurde 1995 in Familientag umbenannt, so haben auch die nicht christlichen Südafrikaner weiterhin ein langes Wochenende (2019 am 22.04) 01.04
Freedom Day Der Freiheitstag wird in Erinnerung an die ersten freien Wahlen nach der Apartheitszeit am 27.4.1994 gefeiert. 27.04
Youth Day Der Jugendtag erinnert an das Massaker an den Schulkindern in Soweto am 16.06.1976, als diese gegen die Schulpolitik der Apartheitsregierung demonstrierten 16.06
Mandela Day

Am Geburtstag von Nelson Mandela ist jeder Südafrikaner aufgerufen, 67 Minuten Freiwilligenarbeit zu leisten, wie Mandela es an seinem 90. Geburtstag angeregt hatte. 

18.07
National Women's Day Der Frauentag erinnert an den "Marsch der 20.000 Frauen" am 09.08.1956, die gegen die neu eingeführten diskriminierenden Passgesetzte protestierten.  09.08
Heritage Day Der "Erbe Tag" feiert das kulturelle Erbe der Südafrikaner aller Rassen, die sich heute selbst die "Regenbogen Nation" nennen. Inoffiziell heißt der Feiertag auch "National Braii Day", da an diesem Tag alle Einwohner dem Volkssport "Braii" (Grillen) frönen.  24.09

* Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier


Hier findet Ihr viele weitere Infos für Eure Südafrika Reiseplanung:


Haben Dir meine Südafrika Reisetipps geholfen? Dann teile sie gerne im Netz:


Fragen, Ergänzungen, Anregungen? Ich freue mich über Deinen Kommentar:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0