Translate to your language HERE

14 Ayutthaya Tipps

Zu Besuch beim König von Siam: Meine Ayutthaya Tipps für Deine Reiseplanung

Nur eine Fahrstunde im Norden von Bangkok, flussaufwärts am Chao Phraya River, liegt die alte Hauptstadt den Königreichs Siam. In Ayuttahaya haben die religiösen und weltlichen Herrscher über Jahrhunderte ihre historischen Spuren hinterlassen. Und so findest Du hier bis ins Jahr 1350 zurückreichende Zeugnisse der glorreichen und wechselvollen Geschichte Siams: buddhistische Tempel, spirituelle Klöster und verlassene Königspaläste. Viele Besucher begnügen sich damit, einen Tagesausflug von Bangkok hierher zu machen. Schade, denn Ayutthaya hat Charme und Flair, und das besonders am Abend und am frühen Morgen, wenn die Touristen aus der Hauptstadt wieder in ihren Reisebussen sitzen. In meinem heutigen Reise Blog Artikel gebe ich Dir daher meine 14 Ayutthaya Tipps für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in der alten Hauptstadt von Siam. Alle Ayutthaya Tipps findest Du am Ende dieses Beitrags auch in der Ayutthaya Karte.

Ayutthaya Thailand

Ayutthaya Hotels

Ayutthaya Reisetipps

Namaste, Sawubona und G'Day

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier.

Lass' uns in Kontakt bleiben

Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.



Anzeige


Ayutthaya Tipps: Buddhas, Wats und Zuckerwatte

1. Nicht den Kopf verlieren im Wat Phra Mahathat

Der Wat Phra Mahathat Tempel wurde in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut und diente lange Zeit als einer der wichtigsten Tempel für Zeremonien der königlichen Familie von Siam. Bei Angriffen von Kriegern aus Burma geplündert und zum Teil zerstört, sind heute nur noch Ruinen erhalten. Der Wat Phra Mahathat ist nicht der wichtigste oder schönste Tempel der Stadt, wahrscheinlich aber der meist besuchte und fotografierte. Und dies verdankt er einem bizarren Naturschauspiel: Der von den Wurzeln und Ästen eines alten Banyan Baums eingeschlossene Kopf einer Buddha Statue ist ein fotogener und symbolischer Anblick und gilt heute als das Wahrzeichen von Ayutthaya. Forscher nehmen an, dass der bei Plündereien geköpfte Buddha in das Wurzelwerk des jungen Baums geriet und der Kopf dort bei einem Wachstumsschub des Banyans angehoben und eingeschlossen wurde. Die wahre Geschichte ist jedoch diese: Nach dem Tod des alten Königs stritten seine beide Söhne um die Thronnachfolge. Der Sieger bestieg als König Ramathibodi I. den Thron, der getötete Bruder jedoch versteinerte und vereinte sich mit dem Banyan Baum, unter dem er ermordet wurde, zu einem anklagenden Mahnmal. 

Ayutthaya Thailand Wat Phra Mahathat Tempel

2. Die süße Versuchung Roti Sai Mai probieren

Wenn Du durch die Straßen und über die Märkte von Ayutthaya läufst, wirst Du sie an allen Ecken sehen. Die Straßenstände, an welchen geschickte Verkäufer mit flinken Händen die traditionelle Süßigkeit der Region herstellen. Roti Sai Mai ist eine Art Zuckerwatte, in einen crepesartigen Teig eingerollt. Die Zuckerstränge werden dabei durch natürliche Zutaten in bunten Farben eingefärbt, am beliebtesten scheint die grüne Variante aus dem Saft von Pandanblättern zu sein. Sehr süß und klebrig ist die Delikatesse vielleicht nicht jedermanns Geschmack, Du solltest sie aber einmal versuchen. Oder frage den Verkäufer, ob Du selbst Dein eigenes Roti Sai Mai herstellen darfst, es ist gar nicht so einfach. 

Ayutthaya Hotels Roti Sai Mai

3. Durch die Gärten der königlichen Sommerresidenz wandeln

Der im 17. Jahrhundert erbaute Bang Pa-In Palast diente in der Siam Zeit als Sommerresidenz der königlichen Familie und wird auch heute noch gerne für offizielle Zeremonien genutzt. Die Architektur des Palastes vereint thailändische, chinesische und europäische Einflüsse. Wenn Du durch die weitläufigen Gärten der Anlage läufst verspürst Du vielleicht auch ein bisschen französisches Versailles Feeling. Ayutthaya Tipps: Wenn Du die Zeit hast solltest Du auch auf den Aussichtsturm des Palastes steigen. Von dort oben hast Du einen tollen Blick über die Anlage und die angrenzende Stadt. 

Ayutthaya Reisetipps Bang Pa In Palast

4. Im Longtail Boot auf dem Chao Phraya cruisen

Ayutthaya wird durchzogen vom Chao Phraya Fluss und seinen Nebenarmen und Kanälen. Viele der Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen entlang des Flusses. Deshalb ist es besonders schön, bei einer entspannten Bootsfahrt im Longtail Boot einen ersten Überblick über die Stadt und ihre Baudenkmäler zu erhalten. An verschiedenen Stellen am Fluss warten die Boote auf Kundschaft, es gibt Gruppenboote, die zu festen Zeiten fahren und auch an den wichtigsten Orten Stopps einlegen. Du kannst aber ein privates Boot mieten und dann mit dem Bootsführer eine eigene Route mit Stopps festlegen. Ayutthaya Tipps: Besonders schön ist auch eine Bootstour bei Sonnenuntergang, wenn die Tempel und Paläste der Stadt beleuchtet sind. 

Ayutthaya Thailand Longtail Bootsfahrt

5. Den goldenen Buddha im Wat Panan Choeng bestaunen

Der Wat Panan Choeng ist ein buddhistischer Tempel am Ostufer des Chao Phraya. Seine unbestrittene Hauptattraktion ist die gigantische Buddha Statue aus dem Jahr 1325, die in ganz Thailand und besonders bei den Seeleuten verehrt wird. Die fast 20 Meter hohe und 14 Meter breite Statue ist eine Herausforderung für jeden Fotografen und jedes Weiwinkelobjektiv. Eine Sage besagt, dass die Buddhafigur Tränen vergoss, als Ayutthaya von den Burmesen niedergebrannt wurde.  

Ayutthaya Hotels Wat Panan Choeng

Beste Ayutthaya Hotels

  1. Preis & Leistung: Grün-weiße Oase mitten im Zentrum mit Pool und Seerosenteich:  Baan Luang Harn*
  2. Klein & Persönlich: Kleine persönlich geführte Pension mit freundlicher Gastgeberin im Zentrum, Fahrradverleih: Chanida Home*
  3. Günstig & Sauber: Tolles Hostel mit Sunset Dachterrasse, sauber und professionell geführt:  11:11 Hostel*
  4. Komfort & Ambiente: Stylisches, architektonisch interessantes Boutique Hotel mit allem Komfort im Herzen der Stadt:  Sala Ayutthaya*
  5. Noch viel mehr Ayutthaya Hotels, Apartments, B&B, Resorts und Hostels*


Ayutthaya Tipps: Bootnudeln und Singha Bier

6. Durch die Ruinen des Königspalasts streifen

Der vom siamesischen König Borommatrailokanat im Jahr 1448 eingeweihte Wat Phra Si Sanphet ist der größte und bekannteste Tempel der Stadt. Besonders beeindruckend sind die drei großen gut erhaltenen Chedi Türme. Der Tempel hatte keine direkte religiöse Funktion, sondern diente der Königsfamilie als Aufenthaltsort. Der zentrale Orte der Anlage war ein 15 Meter hoher, mit mehreren Hundert Kilo Gold überzogener Buddha. Bei der Invasion aus Burma im Jahr 1767 wurde der Tempel in weiten Teilen zerstört und das Gold der Türme und Statuen eingeschmolzen, so dass Du heute nur noch die übrig gebliebenen aber immer noch beeindruckenden Ruinen bestaunen kannst. 

Ayutthaya Reisetipps Wat Phra Si Sanphet

7. Eine Portion Bootnudeln mit Schweinehaut schlürfen

Die vielfältige Küche von Ayutthaya ist beeinflusst von Händlern aus aller Welt, die hier während der Jahrhunderte vorbeischauten. Was Du aber auf jeden Fall einmal probieren solltest, ist die Spezialität der Stadt, die "Bootnudeln". Der Name ist Programm, die besten, authentischen Bootnudeln erhältst Du von den auf dem Chao Phraya Fluss auf und ab fahrenden Sampan Booten, auf welchen alte Frauen die Suppe in dampfenden Töpfen zubereiten und an die am Ufer von der Arbeit kommenden Einheimischen als Dinner verkaufen. Die Nudeln schwimmen in einer dicken Brühen aus Schweineleber, frittierter Schweinhaut und Gemüse. Ayutthaya Tipps: Das Gericht ist günstig aber die Portionen sind klein, so dass Du gleich mehrere kaufen solltest, wenn Du planst, satt zu werden .

8. Eine Münze an den Fußsohlen des Buddhas reiben

Soweit Du bis hier noch keine Überdosis an Tempeln hast, solltest Du Dir auch den Wat Yai Chai Mang Khon anschauen. Besonders hat mir an diesem Tempel die Reihe der gut erhaltenen Buddhafiguren an den Außenseiten der Anlage gefallen, die alle in feierliche, goldschimmernde Gewänder gekleidet sind. Im Inneren der Anlage findest Du auch einen großen, schlafenden Buddha. Wenn Du Dein finanzielles Glück für die Zukunft sichern willst, solltest Du eine Münze an seinen Fußsohlen reiben. Ayutthaya Tipps: Auf den zentralen Chedi der Anlage kannst Du hinauf steigen und von oben einen schönen Blick über die Gegend genießen. 

Ayutthaya Thailand Wat Phra Mahathat Tempel Wat Yai Chai Mang Khon

9. Nachtisch auf dem Nachtmarkt

Wie in anderen Städten Thailands gibt es natürlich auch in Ayutthaya einen spannenden Nachtmarkt, dessen Stände bei Sonnenuntergang öffnen und bis ca. 21.30h in Aktion sind. Auch wenn Du nicht in Kauflaune bist, lohnt sich der Besuch des Marktes, denn er ist nicht nur ein Markt, sondern auch das soziale und kulinarische Zentrum der Stadt. Für mich sind die Nachtmärkte in Asien immer der perfekte Ort, in das Leben der einheimischen Bevölkerung einzutauchen und natürlich auch zum "Leute gucken". Hier findest Du viele frische Produkte, wie Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch. Es gibt Verkaufsstände für Elektrogeräte, Haushaltswaren sowie einen Food Court mit gekochten Lebensmitteln und kühlen Getränken. Wenn Du schon in einem Restaurant zu Abend gegessen hast, kannst Du hier immer noch einen Nachtisch einschieben. Ayutthaya Tipps: Neben dem Nachtmarkt am Pa Sak Fluss gibt es ganz in der Nähe noch den Chai Phrom Markt, die Stände hier sind auch während des Tages und bis weit in die Nacht hin geöffnet. 

Ayutthaya Thailand Nachtmarkt

10. Ein Singha Bier zum Tagesausklang genießen

Wenn die Stände des Nachtmarkts schließen, möchtest Du wahrscheinlich aber noch nicht zurück ins Hotelzimmer. Zugegeben, Ayuttaya hat kein wirklich pulsierendes Nachtleben. Besonders wenn Du vorher in Bangkok oder auf einer der Partyinseln im Süden warst, wird es Dir hier eher ruhig erscheinen. Ayutthaya Tipps: Ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen ist das Chang House. Die Bar hier befindet sich hauptsächlich im Freien und die Einheimischen sitzen entspannt am Straßenrand und verfolgen die Thai Boxkämpfe auf den großen Bildschirmen. Im Schein der bunten Lichterketten kannst Du hier einen süffigen Cocktail aus der gut sortierten Getränkekarte wählen oder ein kühles thailändisches Singha Bier bestellen. 

Ayutthaya Thailand Singha Bier

Ayutthaya Tipps: 6 Links für die Reisebuchung

  1. Guten Flug! Der erste Schritt: Transparente und faire Preisvergleiche für Flüge* nach Ayutthaya.
  2. Gute Fahrt! Preisvergleiche aller großen Mietwagen Anbieter* für Deine Ayutthaya Reise
  3. Gute Fahrt! Busse, Züge, Fähren, Privatfahrer, Inlandsflüge:  Alle Transfers* für Deine Ayutthaya Reise
  4. Gute Reise! Du suchst eine Gruppenreise? Großer Preis- und Angebotsvergleich für Rundreisen und Kleingruppentouren* in Thailand
  5. Alles Gute! Die lokalen deutschsprachigen Reiseexperten in Thailand, Julia und Mathias organisieren Deine maßgeschneiderte Rundreise* und geben Dir wertvolle Insidertipps.
  6. Gute Unterhaltung! Spannende Erlebnisse, Aktivitäten und Ausflüge, Kochkurse & Guides, * in Ayutthaya.


Ayutthaya Tipps: Garnelen, Ruinen und schwimmende Märkte

11. Buddhas zählen am Wat Chaiwatthanaram

Der Wat Chaiwatthanaram liegt am Westufer des Chao Phraya Flusses und ist einer der beeindruckendsten und fotogensten Tempelanlagen von Ayutthaya. König Prasat Thong ließ den Tempel um 1630 erbauen. Der große Haupt Chedi in der Mitte der Anlage ist umgeben von acht kleineren Türmen die mit Szenen aus dem Leben von Buddha verziert sind. Der Wat wird bewacht von 120 Buddhastatuen, die ursprünglich in schwarzer und goldener Farbe erstrahlten und heute mit orangenen Tüchern verziert sind. Ayutthaya Tipps: Da der Wat Chaiwatthanaram meist auch ein Programmpunkt der Tagestouristen aus Bangkok ist, solltest Du ihn am besten frühmorgens oder am späten Nachmittag besuchen, um den Menschenmengen zu entgehen. Dann ist auch das Licht zum Fotografieren am besten. 

Ayutthaya Hotels Wat Chaiwatthanaram

12. Süßwasser Garnelen am Pa Sak Fluss genießen

Die Region um Ayutthaya ist bekannt für ihre riesigen Flussgarnelen, die in den Gewässern der Gegend gefischt werden. Wenn Du - anders als ich - ein Fan von gutem Seafood bist, solltest Du die Gelegenheit nutzen, diese hier zu probieren. Die Süßwassergarnelen werden gegrillt und mit Reis und einer würzigen Sauce serviert. Es gibt einige Restaurants entlang des Flusses, die auf die Zubereitung der Flussgarnelen spezialisiert sind. Ayutthaya Tipps: Oft empfohlen wird das Phae Krung Kao Restaurant, südlich des Nachtmarkts sehr schön und direkt am Pa Sak Fluss gelegen. Ich selbst habe es allerdings nicht ausprobiert, da ich kein großer Seafood Fan bin. 

Ayutthaya Reisetipps Flussgarnelen

13. Auf dem schwimmenden Markt über sieben Brücken gehen

Um es gleich vorweg zu sagen: Der schwimmende Markt von Ayutthaya ist nicht vergleichbar mit denen in Bangkok und seiner Umgebung. Der Markt in Ayutthaya ist kein Einkaufsort der Einheimischen, sondern fast ausschließlich auf Touristen eingestellt. So gibt es hier verschiedene Bühnen, auf welchen während des Tages zu festgelegten Zeiten Tanz- Musik- und Theateraufführungen stattfinden. Und es gibt einen kleinen Zoo, wo Du Wasserbüffel streicheln oder Fische mit einer Milchflasche füttern kannst. Nichtsdestotrotz ist der schwimmende Markt eine nette Abwechslung zwischen den Besuchen der vielen Tempel der Stadt. Die künstlichen Kanäle, die traditionellen Pfahlbauten und die vielen kleinen Brücken bieten eine Reihe netter Fotomotive und laden zu einem kleinen Bummel und einem kurzen Mittagssnack von einem der vielen Kochboote ein. Ayutthaya Tipps: Wenn es für Dich also ok ist, eine gut organisierte Showveranstaltung zu besuchen, ist ein Abstecher zum "Floating Markt" von Ayutthaya durchaus lohnenswert. 

Ayutthaya Thailand Floating Market

14. Den eingehüllten Buddha von Wat Lokaya Sutharam bewundern

Der Wat Lokaya Sutharam ist eine gut erhaltende Tempelruine im Nordwesten der Stadt. Hier kannst Du durch die Anlage mit den vielen Überresten von Säulen, Wänden und Statuen wandern. Der Mittelpunkt des alten Klosters und Ziel der meisten Besucher ist der gigantische liegende Buddha, mit einer Länge von 42 Metern und einer Höhe von acht Metern. Das um den Körper des Buddhas drapierte leuchtend orangene Tuch machen die Statue zu einem besonders schönen Fotomotiv. Ayutthaya Tipps: Vor der Tempelanlage gibt es einige schattige Straßencafés, von wo aus Du auch bei einem Kaffee oder einem kühlen Getränk den Anblick genießen kannst. 

Ayutthaya Thailand Tempel

Ayutthaya Tipps: 5 Links zur Reise Vorbereitung

  1. Gute Nachricht! Ohne Jahresgebühr und mit unbegrenzten kostenlosen Abhebungen weltweit: Die beste Kreditkarte für Auslandsreisen*, 
  2. Gutes Karma! Niemals ohne: Kostencheck für Reisekranken-, Rücktritts- und Gepäckversicherung*
  3. Gute Nacht Lektüre! Die besten Ayutthaya Reiseführer und Reiseschmöker* meine Empfehlung: Gebrauchsanweisung für Thailand*
  4. Gut Behütet! Bequeme Kleidung, praktische Ausrüstung und nützliche Gadgets: Professionelles Equipment* für Weltenbummler
  5. Gute Aussicht! Meine Reisekamera für Fotos und 4K Videos in einem Gerät: Panasonic DMC-G70* mit Objektiv Lumix G (14-140mm/F3,5-5,6)


Ayutthaya Karte mit allen Ayutthaya Tipps



Noch mehr Thailand Reisetipps - Hier geht's weiter:


* Hinweis: Meine Ayutthaya Tipps enthalten (mit einem * oder als "Anzeige" gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du hier.


Dein Kommentar zu meinen Ayutthaya Tipps:

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu meinen Ayutthaya Tipps? Du warst auch schon mal in Ayutthaya? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0