Translate to your language HERE

15 Cairns Reisetipps

Das Tor zu Riff & Dschungel: Meine persönlichen Cairns Tipps für Deine Reise

Mein erster Besuch in Cairns war als Backpacker, während meiner Australien Reise gleich nach dem Studium. Ich war sofort begeistert von der Energie und der gleichzeitigen Entspanntheit dieser Stadt und hatte, wie die Aussies sagen, "a bloody good time" dort. Seitdem hatte ich noch ein paar mal die Chance, zurück ins tropische Queensland zu kommen und als Produktmanger für Australien hier meinen Reiseveranstalter Arbeiten nachzugehen. Zugegeben, die Stadt Cairns kann mit ihrem Sehenswürdigkeiten sicher nicht konkurrieren mit Sydney, Melbourne und Perth, den großen Metropolen im Süden. Das Besondere an Cairns ist vielmehr seine Lage, die es zum perfekten Ausgangspunkt für Ausflüge und Touren zum Barrier Reef, in den Dschungel und in die Berge zu machen. Deshalb möchte ich Dir in meinem heutigen Reise Blog Beitrag meine persönlichen 15 Cairns Insider Tipps geben - auch mit einem Schwerpunkt auf die unendlichen Möglichkeiten an Tagestouren und Ausflügen in die Umgebung. Alle Cairns Reisetipps findest Du am Ende dieses Artikels auch in der praktischen Cairns Karte. Du suchst noch eine Unterkunft in Cairns? Dann lies am besten auch meinen Blog Artikel Die besten Hotels in Cairns.

 

Hier geht es direkt zum Abschnitt, der Dich am meisten interessiert: 

  1. Lass' Füße und Seele baumeln in der Lagoon
  2. Lerne alles über die endemische Flora in den Botanic Gardens
  3. Shoppe und schlemme auf Rusty's Market
  4. Bummle auf der Esplanade
  5. Iss Dich durch die Seafood Karte im Prawn Star
  6. Reif für die Insel(n)? Besuche Green Island und Fitzroy Island
  7. Verbringe einen Tag unter Palmen - in Palm Cove und Trinity Beach
  8. Wandere durch uralten Dschungel im Daintree Rainforest
  9. Besuche die letzten Hippies in Kuranda
  10. Lass' Dampf ab bei der Fahrt mit der Kuranda Bahn
  11. Schwebe über den Wipfeln des Dschungels in der Skyrail Cableway
  12. Wandle auf den Spuren der Traumzeit im Tjapukai Aboriginal Culture Park
  13. Schalte einen Gang runter in den Atherton Tablelands

+++ Cairns Karte mit allen Cairns Reiseitipps

+++ Dein Kommentar: Fragen, Anregungen, Tipps

Später nochmal lesen?

Jetzt auf Pinterest merken: 


Die beste Reisekreditkarte*

für Deine Cairns Reise: 



Cairns Reisetipps

G'Day Mate!

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier. Lass' uns in Kontakt bleiben: Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.



Cairns Reisetipps: Sehenswürdigkeiten direkt in der Stadt

1. Lass' Füße und Seele baumeln in der Lagoon

Cairns kann mit seinem großen Angebot an Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten und mit der tropischen Hitze ganz schön anstrengend sein. Deshalb gilt der erste meiner Cairns Reisetipps der "Lagoon", einer riesigen Badelandschaft mit Sandstränden mitten in der Stadt, direkt an der Esplanade. Cairns hatte lange Zeit mit dem Dilemma zu kämpfen, dass es selbst über keinen wirklichen Strand (sondern eher über eine Art Schlammwüste) verfügt. Und auch die natürlichen Strände der Umgebung sind aufgrund der gefährlichen Quallen und der Krokodile je nach Jahreszeit nur eingeschränkt zu nutzen (mehr dazu in den Cairns Reisetipps weiter unten). Deshalb ist die künstlich angelegte Lagune der perfekte Ort für einen entspannten Tag mit einem dicken Buch, viel Sonnenmilch und einem großen Eis.  Um Kraft zu sammeln für die nächsten Ausflüge oder bei einem Kater nach einer kurzen Nacht. Und das Beste: Der Eintritt zur Lagune ist frei. Öffnungszeiten von 6h bis 21h (Mittwochs erst ab Mittags geöffnet). 

2. Lerne alles über die endemische Flora in den Botanic Gardens

Der Besuch im großen botanischen Garten von Cairns gibt Dir einen hervorragenden Überblick über die Vegetation der Tropen und des Dschungels. Die perfekte Vorbereitung für einen späteren Besuch im Daintree Rainforest (oder auch, wenn Du es zeitlich nicht schaffst, einen Ausflug dorthin zu machen). Es gibt hier verschiedene farblich markierte Rundwege mit vielen Beschreibungen und Erklärungen zu den dort zu sehenden Pflanzen. Auf 38ha triffst Du auf tropische Palmen und riesige Bambuswälder, auf Orchideen und Seerosen - und auf den Star des Gartens, dem gigantischen, einen herben Aasgeruch verströmenden, Titanenwurz. Der Eintritt in die Botanic Gardens ist übrigens kostenlos. Du kannst das gesparte Geld nutzen, um Dir in einem der schönen Cafés und Restaurants im Garten ein Frühstück oder ein Eis zu gönnen. Cairns Tipps: Eine schöne Art, den Botanischen Garten zu "erfahren" ist zum Beispiel auf einer Segway Tour*.

Cairns Reisetipps Botanic Gardens

3. Shoppe und schlemme auf Rusty's Market

Cairns hat einige schöne Märkte, wo Du sowohl nach Souvenirs für Deine Lieben zu Hause suchen kannst, als auch die tropischen Früchte und Speisen der Region finden wirst. Der schönste der Märkte, und eine Institution seit Generationen, ist Rusty's Market, der immer am Wochenende, Freitags bis Sonntags Morgens stattfindet. An 180 Verkaufsständen wird alles, was die tropische Gegend an landwirtschaftlichen Erzeugnissen hervorbringt, angeboten. Du kannst Dich durch ein gesundes Frühstück aus saftigen Litschis, rosa Drachenfrucht und stachligen Rambutans probieren und alles mit einem großen Glas Zuckerrohrsaft hinunter spülen.  Cairns Reisetipps: Wenn Du nicht am Wochenende in Cairns bist oder Dir ein morgentlicher Marktbesuch zu früh ist: Es gibt auch einen besuchenswerten Nachtmarkt, der jeden Abend ab 17h bis 23h stattfindet. 

Cairns Tipps Rusty's Market

4. Bummle auf der Esplanade

Gleich hinter der Lagoon beginnt die über zwei Kilometer lange Esplanade, Cairns' Prachtstraße und Mittelpunkt des Lebens in der Stadt. Na ja, Prachtstraße ist sicher übertrieben. Auf der Esplanade findest Du viele Restaurants und Cafés aller Preisklassen sowie eine nicht endende Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten von billigem Ramsch bis zu hochwertigem Kunsthandwerk. Auch wenn Du vor Ort noch spontan eine Tour ins Barrier Reef oder einen Ausflug in den Regenwald buchen möchtest, wirst Du in den vielen Reisebüros hier das Passende finden. Die Esplanade wird gesäumt von mächtigen Banyan Bäumen und schattenspendenden Palmen. Du kannst Dir ein Rad oder einen Scooter ausleihen oder zu Fuß die Straße entlang bummeln. Cairns Tipps: Am nördlichen Ende der Esplanade gibt es neben schönen Picknickplätzen auch Volleyballplätze, einen Skatepark und einen Boulderpark, für den Fall, dass Du Dich sportlich betätigen möchtest. Morgens werden auch kostenlose Fitnesskurse angeboten. 

5. Iss Dich durch die Seafood Karte im Prawn Star

Wenn Du gerne Seafood isst, wirst Du hier in Cairns, direkt am Great barrier Reef, auf Deine Kosten kommen. Ein besonderes Erlebnis ist dabei der zu einem Seafood Restaurant umgebaute alte Fischerkahn in der Merlin Marina mit dem Namen "Prawn Star". Frischer wirst Du Deine Austern, Deinen Hummer und Dein Sashimi nirgendwo in Cairns bekommen. Das Prawn Star ist eigentlich eine große schwimmende Delikatessen Imbissbude. Viele holen sich ihr Essen und genießen es dann irgendwo auf einer Parkbank. Es gibt aber auch direkt beim Schiff ein paar Holztische, an denen Du Deinen "catch of the day" verspeisen kannst. Cairns Reisetipps: Wenn Du Dein Seafood lieber in einer weniger rustikalen Atmosphäre essen willst, gibt es nur ein paar Schritte weiter auch das "Salt House", ein richtiges Restaurant, direkt am Wasser gelegen. 

Cairns Insider Tipps: Prawn Star

Cairns Hotels

Detaillierte Infos für Unterkünfte in Cairns findest Du in meinem ausführlichen Artikel über Hotels in Cairns und Umgebung. Für einen schnellen Überblick hier aber schon mal ein paar "Kurztipps": 
  1. Preis & Leistung: Stilvolles Hotel mit Resort Charakter im tropischen Garten direkt an der Esplanade: Rydges Esplanade Resort*
  2. Strand & Meer: Komfortables Apartment Hotel direkt am Sandstrand von Palm Cove: Melaleuca Resort*
  3. Für Backpacker: Cooles Hostel, auch mit Privatzimmern, direkt bei Lagoon und Esplanade: Global Backpackers*
  4. Komfort & Ambiente: Legendäres Resort in Port Douglas mit exklusiver  Poollandschaft und allem Komfort: Sheraton Mirage Port Douglas*
  5. Und hier noch viel mehr Cairns Hotels, Apartments, B&B, Resorts und Hostels*


Cairns Tipps: Ausflüge Barrier Reef und Regenwald

6. Besuche die Mutter aller Riffe - das Great Barrier Reef

Cairns ist das Tor zum Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt. Und wie es heißt, dem einzigen Lebewesen, das sogar von der internationalen Raumstation gesehen werden kann. Ein Aufenthalt in Cairns ist nicht komplett, ohne einen Tagesausflug zum Riff. Es gibt eine Unmenge verschiedener Angebote, und Du solltest Dir vorher genau überlegen, welches für Deine Bedürfnisse das Richtige ist. 

  • Eine Möglichkeit, das Great Barrier Reef zu besuchen, ist die Fahrt mit dem Schnellboot zu einer der im Riff verankerten Pontons. Auf den schwimmenden künstlichen Inseln kannst Du im Schatten essen und trinken und mit einem Glasbodenboot oder beim Schnorcheln das Riff in der unmittelbaren Umgebung erkunden. Nachteil: Diese Touren sind eher eine Massenabfertigung und Du bist mit vielen anderen, meist asiatischen Touristen dort. Das Riff ist hier entsprechend leider auch oft schon "abgenutzt". Cairns Tipps: Ein Beispiel für einen Ausflug findest Du hier*.
  • Exklusiver aber auch teurer sind Exkursionen ins Great Barrier Reef mit einem Katamaran oder Segelboot*. Hier sind die Gruppen deutlich kleiner und Du unternimmst Deine Schnorchel Touren ins Riff in kleineren Gruppen. Ein Vorteil ist auch, dass auf diesen Touren meist mehrere verschiedene Riffe während des Tages angefahren werden. Ein Nachteil ist, das die Segelboote weniger geräumig sind als die Pontons und daher weniger Platz zum Sonnen und entspannen ist. 
  • Wenn Du das Great Barrier Reef besonders intensiv erleben willst (und Du die Zeit hast), empfehle ich Dir eine mehrtägige Kreuzfahrt durch das Riff' Ich habe dies einmal gemacht und es war eine wunderbare Erfahrung.
  • Weitere Möglichkeiten für Tagestouren ins Riff, die besonders für Taucher, sowie für Familien interessant sind, findest Du auch in meinem beiden nächsten  Cairns Tipps. 
Cairns Reisetipps: Great Barrier Reef

7. Betrachte das Riff mit anderen Augen - Tauchausflüge und Tauchkurse

Die aus meiner Sicht beste Art, das Great Barrier Reef hautnah zu erleben ist bei einem Tauchgang. Schon beim Schnorcheln kannst Du aufgrund der meist guten Sichtverhältnisse viel vom Riff sehen. Es gibt jedoch nichts schöneres, als die Wasseroberfläche zu verlassen und schwerelos durch den dreidimensionalen Raum zu schweben. Dann siehst Du die bunten Korallen und die nicht weniger farbenfrohen Fische aus ganz neuen Perspektiven. Auf vielen Touren ins Riff werden Schnupper Tauchgänge angeboten, die allerdings aus meiner Sicht nicht viel bringen, da Du hier nur wenige Meter hinabsteigst und bei dem kurzen Ausflug nicht viel sehen wirst. Längere Tauchgänge sind jedoch nur für zertifizierte Taucher mit einem anerkannten Tauchschein möglich. Wenn Du diesen vorweisen kannst, hast Du die Möglichkeit, eine Tagestour oder auch eine mehrtägige Tauchexkursion zu unternehmen und dabei mehrere unterschiedliche Riffe kennenzulernen. Wenn Du noch keinen Tauchschein hast, kannst Du Dir natürlich auch überlegen, diesen hier zu erwerben: Wenn nicht hier, wo dann? Die australischen Tauchschulen sind bekannt für ihren hohen Qualitäts - und Sicherheitsstandard. Es werden sogar Kurse auf Deutsch angeboten. Allerdings musst du für einen Tauchkurs genug Zeit mitbringen, denn die Kurse dauern in der Regel 4 oder 5 Tage. An den ersten beiden Tagen erhältst Du theoretischen Unterricht und machst einfache Übungen im Pool. Erst am dritten Tag geht es dann hinaus aufs offenen Meer und spätestens am 5. Tag kannst Du eigenständige Touren durchs Riff unternehmen. Ich habe meinen Tauchschein beim meinem ersten Besuch in Cairns erworben und bin heute noch froh, dies damals getan zu haben. Cairns Reisetipps: Ich habe meinen Tauchkurs bei Pro Dive gemacht, einem renommierten und erfahrenen Anbieter in Cairns, den ich sowohl für Tauchexkursionen* (wenn Du bereits einen Tauchschein hast) als auch für Tauchkurse* empfehlen kann. 

Cairns Tipps Tauchkurse

8. Reif für die Insel(n)? Besuche Green Island und Fitzroy Island

Eine weitere Möglichkeit, das Great Barrier Reef zu erleben, ist ein Ausflug zu einer der im Riff liegenden Inseln. Viele scheuen sich davor, direkt vom Boot oder vom Ponton ins offene Meer zu springen. Gerade wenn Ihr mit Kindern oder mit älteren Personen unterwegs seid, ist dann eine Insel Tour eine gute Alternative. Hier kannst Du bequem den Tag am Strand verbringen und die Annehmlichkeiten der Zivilisation dort genießen. Gleich vom seichten Strand aus unternimmst Du dann, mit Schnorchel und Taucherbrille bewaffnet, Touren zum direkt vor der Insel liegenden Korallenriff. Cairns Tipps: Die beliebtesten Inseln sind Green Island* und Fitzroy Island*, die beide von Cairns aus mit dem Boot in ein bis zwei Stunden zu erreichen sind.

Cairns Insider Tipps Green Island

Meine aktuellen Tipps für Deine Reiseplanung: Diese Blog Artikel könnten Dich auch interessieren: 



9. Verbringe einen Tag unter Palmen - in Palm Cove und Trinity Beach

Cairns selbst hat, wie ja schon erwähnt, keinen eigenen Strand. Das Meer vor der Esplanade verwandelt sich bei Ebbe regelmäßig in ein großes Schlammloch. Einen Ersatz bietet die große künstliche Lagune mit Sandstrand (siehe auch den ersten meiner Cairns Reisetipps). Wenn Du jedoch einen Tag an einem echten Pazifikstrand verbringen möchtest - kein Problem: Nur ein paar Kilometer nördlich von Cairns findest Du die Northern Beaches. Die kleinen Orte, die sich hier aneinander reihen, haben herrliche Sandstrände. Zwei der schönsten Ortschaften sind Trinity Beach und Palm Cove, das Du in ca. 20 Fahrminuten erreichst (wenn Du keinen Mietwagen hast, gibt es auch eine regelmäßige Busverbindung ab Cairns). Palm Cove trägt seinen Namen zu recht. Der Strand der geschützten Bucht ist gesäumt von fotogenen Palmen. Cairns Reisetipps: Denke beim Baden im offenen Meer jedoch immer daran, dass es in Queensland die gefährlichen Würfelquallen gibt. Baden solltest Du daher nur in speziell ausgewiesenen und mit Netzen geschützten Bereichen des Strandes. 

Cairns Reisetipps Palm Cove

10. Wandere durch uralten Dschungel im Daintree Rainforest

Wenn Du von Palm Cove aus weiter nördlich der Küste entlang fährst, erreichst Du die Region des Daintree Rainforest. Ich habe öfters gelesen, dies sei der älteste Regenwald der Welt, bin aber mit dieser Behauptung mittlerweile vorsichtig geworden, da ich dies auch über andere Regenwälder, zum Beispiel in Malaysia und Indonesien, gelesen habe. Nichtsdestotrotz kannst Du im Daintree Rainforest eine atemberaubende Welt entdecken, mit grünem Dschungel, wilden Flüssen und Wasserfällen und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, die sich hier über eine lange Zeit isoliert von der restlichen Welt entwickeln konnte. Es gibt hier überall gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege jeden Schwierigkeitsgrads, so dass Du keine Probleme haben wirst, den Dschungel auf eigene Faust zu entdecken. Ein guter Ausgangspunkt für längere Touren in der Daintree Region ist auch die Stadt Port Douglas, eine Fahrstunde nördlich von Cairns gelegen. Cairns Tipps: Wenn Du Dich lieber einer geführten Tour anschließen möchtest, gibt es auch sehr gute Tagesausflüge in den Daintree Rainforest*.

Cairns Tipps Daintree Rainforest

Cairns Reisetipps: 6 Links für die Reisebuchung

  1. Guten Flug! Der erste Schritt: Transparente und faire Preisvergleiche Flüge* für Deine Cairns Reise
  2. Gute Fahrt! Preisvergleiche aller großen Mietwagen Anbieter* für Deine  Cairns Reise
  3. Gute Fahrt! Busse, Züge, Fähren, Privatfahrer, Inlandsflüge:  Alle Transfers* für Deine  Cairns Reise
  4. Gute Reise! Du suchst eine Gruppenreise? Großer Preis- und Angebotsvergleich für Rundreisen und Kleingruppentouren* in Australien
  5. Alles Gute! Die lokalen deutschsprachigen Reiseexperten in Australien, Jessica und Jennifer organisieren Deine maßgeschneiderte Rundreise* und geben Dir wertvolle Insidertipps für Deine Cairns Reise.
  6. Gute Unterhaltung! Spannende Erlebnisse, Aktivitäten und Ausflüge, Kochkurse & Guides* für Deine Cairns Reise.


Cairns Reisetipps: Ausflüge in die Umgebung

11. Besuche die letzten Hippies in Kuranda

Eine halbe Fahrstunde nordwestlich von Cairns liegt, versteckt in den Bergen, das kleine Dorf Kuranda. Dorthin  hatten sich einst Hippies und Aussteiger zurückgezogen, um ihren alternativen Lebensstil zu pflegen. Heute teilt Kuranda das Schicksal anderer Aussteigerdörfer dieser Welt und hat sich zu einem bunten und geschäftigen Ausflugsort für Touristen entwickelt. Auch wenn es in Kuranda deshalb mittlerweile sehr kommerziell zugeht, finde ich den Besuch dort immer wieder schön. Es gibt zwei große Märkte mit schönem Kunsthandwerk und viel Klimbim, sowie nette kleine Cafés und Restaurants für das leibliche Wohl. Es lohnt sich auch ein Abstecher in den Regenwald und eine kurze Wanderung zu den Barron Falls Wasserfällen. Von Cairns aus gibt es Shuttle Busse, die Dich für ca. 15 AUD nach Kuranda und wieder zurück bringen. Alternativ kannst Du aber auch mit der Dampfeisenbahn oder der Skyrail nach und von Kuranda reisen (siehe dazu die nächsten beiden Cairns Reisetipps).

12. Lass' Dampf ab bei der Fahrt mit der Kuranda Bahn

Wenn Du Kuranda besuchst, empfehle ich Dir in meinen Cairns Tipps, zumindest eine Strecke mit der historischen Dampfeisenbahn zurückzulegen, die Cairns mit dem 25 km entfernten Dorf verbindet. Seit über 100 Jahren fährt die antike Bahn mit ihren alten Holzwagons die spektakuläre Strecke durch Regenwald und Zuckerrohrfelder - und führt durch 15 Tunnel und ein Duzend zum Teil abenteuerlicher Brücken. Die Kuranda Bahn fährt nur im Schneckentempo auf der steilen Route (Du kannst fast nebenher laufen und Blumen pflücken) und braucht für die kurze Strecke fast zwei Stunden. Aber hier zählt ganz besonders das Motto: Der Weg ist das Ziel!"

13. Schwebe über den Wipfeln des Dschungels mit der Skyrail Cableway

Eine weitere geniale Möglichkeit, die Strecke zwischen Cairns und Kuranda zurückzulegen, ist eine Fahrt mit der Skyrail Seilbahn. Die 1995 unter strengen ökologischen Auflagen in den tropischen Regenwald gebaute Bahn ermöglicht es Dir, auf der 7 km langen Strecke in einer Gondel über den Baumwipfeln zu schweben und den Blick über das UNESCO Weltnaturerbe unter Dir schweifen zu lassen. Was mir an der Fahrt jedoch besonders gefällt, sind die beiden "Haltestellen" mitten im Dschungel. Hier kannst Du Deine Gondel verlassen und auf eine kurze Wanderung mit vielen erklärenden Tafeln durch den Regenwand unternehmen, bevor Du dann mit der nächsten Gondel weiterfährst. Cairns Reisetipps: Es gibt unterschiedliche Ausflugspakete, die einen Besuch von Kuranda mit einer Fahrt in der Kuranda Bahn sowie mit der Skyrail verbinden. Bei Interesse findest Du hier erste Vorschläge

14 Wandle auf den Spuren der Traumzeit im Tjapukai Aboriginal Culture Park

Gleich an der Basisstation der gerade beschriebenen Skyrail Seilbahn liegt der nächste meiner Cairns Tipps: der Tjapukai Aboriginal Culture Park. Wie so oft, wenn es um die indigene Kultur eines Landes geht, begibst Du Dich auch hier auf den schmalen Grat zwischen Kitsch, Kommerz und dem aufrichtigen Bemühen authentischer Kulturvermittlung. Ich persönlich finde, diese Gratwanderung gelingt im Tjapukai, im Vergleich zu anderen Projekten, ziemlich gut. Im Kulturpark lernst Du viel über die Geschichte und die Kultur der australischen Ureinwohner, der Aborignes. Du kannst Dich im Boomerang- und Speerwerfen üben und im Didjeridoo Spiel ausprobieren. Du erfährst, wie die Ureinwohner die einheimischem Pflanzen als Nahrungs- und Heilmittel nutzen. Und Du hast Gelegenheit, die Gesänge und Tänze eines traditionellen Corroboree Festes zu erleben. 

15. Schalte einen Gang runter in den Atherton Tablelands

Wenn Du den vielen Aktivitäten (und auch den vielen Touristen) in Cairns einmal für einen Tag entkommen willst, empfehle ich Dir einen Ausflug in die Atherton Tablelands. Das Hochland südwestlich von Cairns mit seinen Wäldern und Wiesen, seinen kleinen Dörfern und Milchfarmen bietet das perfekte Ambiente abseits des Touristenrummels an der Küste. Ein weiteres Plus: Das Klima ist hier oben viel angenehmer als unten am Pazifik, mit auch im Sommer moderaten Temperaturen und einer geringeren Luftfeuchtigkeit. Einer der landschaftlichen Höhepunkte der Region sind die Milla Milla Wasserfälle, die sich in den Wäldern der Tablelands über 18 Meter in die Tiefe stürzen. Cairns Reisetipps: Hier findest Du einige Ideen für Tagestouren in die Atherton Tablelands*.


Cairns Tipps: 5 Links zur Reise Vorbereitung

  1. Gute Nachricht! Ohne Jahresgebühr und mit unbegrenzten kostenlosen Abhebungen weltweit: Die beste Kreditkarte für Auslandsreisen* für Deine Cairns Reise.
  2. Gutes Karma! Niemals ohne: Kostencheck für Reisekranken-, Rücktritts- und Gepäckversicherung für Deine Cairns Reise.
  3. Gute Nacht Lektüre! Die besten Reiseführer und Reiseschmöker* für Deine Cairns Reise.
  4. Gut Behütet! Bequeme Kleidung, praktische Ausrüstung und nützliche Gadgets: Professionelles Equipment* für für Deine Cairns Reise.
  5. Gute Aussicht! Meine Reisekamera für gute Fotos und 4K Videos in einem Gerät: Panasonic DMC-G70* mit Objektiv Lumix G (14-140mm/F3,5-5,6)


Cairns Karte mit allen Cairns Tipps



Anzeige

Finde den passenden Cairns Reiseführer für Deine Reiseplanung


Viele weitere Reisetipps für Deine Australien Reiseplanung


* Hinweis: Meine Cairns Reisetipps enthalten (mit einem * oder als "Anzeige" gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du hier.


Dein Kommentar zu meinen Cairns Reisetipps:

Du hast Fragen oder Anmerkungen zu meinen Cairns Tipps? Du warst auch schon mal dort? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen, Fragen und andere Anmerkungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0