Beste Reisezeit Südafrika

Optimale Reisezeit für Eure Südafrika Reise

Südafrika beste Reisezeit

Da Südafrika in der südlichen Hemisphäre liegt, sind die Jahreszeiten hier den unseren in Europa entgegengesetzt: Von Dezember bis März ist es Sommer, Juni bis August sind die Wintermonate. Da Südafrika ein sehr großes Land ist und sich vom 22. bis 34. südlichen Breitengrad erstreckt, gibt es dort sehr unterschiedliche Klimazonen. Entsprechend sind die Empfehlungen für Reisezeiten vom jeweiligen Reiseziel abhängig.

Beste Reisezeit Kapstadt und Gartenroute

Südafrika beste Reisezeit Kapstadt

Die Beste Reisezeit für Kapstadt und die Region des Western Cape und Eastern Cape ist Spätsommer bis Herbst, das heißt, die Monate von Ende Januar bis April. Dann ist es trocken und die Temperaturen sind angenehm war. Im Dezember und Januar ist Hochsommer, dann reisen - besonders über die Weihnachts- und Neujahrzeit - die Einheimischen, Kapstadt ist dann sehr voll, die Hotelpreise sind hoch und Zimmer sind Monate im Voraus ausgebucht. Zusätzlich ist der Hochsommer für seinen starken Südostwind berüchtigt. Eine gute Zeit für einen Aktivurlaub, zum Beispiel zum Wandern ist April bis Juni, dann sind die Tage nicht mehr heiß und es ist angenehm warm und klar. In den Wintermonaten von Juni bis August kann es häufiger regnen und die Temperaturn können auch schon mal unter 10 Grad Celsius sinken. Dies ist aber eine gute Zeit für eine kulinarische Reise und für Weinproben. In den Monaten Juli bis September blühen die Wildblumen. Dies ist ebenfalls die beste Zeit zur Walbeobachtung. Die Wale ziehen jetzt entlang der Südküste und können oft, zum Beispiel in Hermanus, bereits vom Strand aus beobachtet werden.


Beste Reisezeit Krüger Nationalpark

Südafrika Beste Reisezeit Krüger Nationalpark

Für eine Safari in den Nationalparks im Norden Südafrikas gibt es prinzipiell keine beste Reisezeit. Der Krügerpark hat während des ganzen Jahres etwas zu bieten. Je nach Euren Interessen ist es aber dennoch wichtig, die Unterschiede zu kennen. Im Prinzip gibt es zwei verschiedene Perioden, die Regenzeit im Südsommer, d.h. von Oktober bis März und die Trockenzeit im Südwinter von April bis September. In der Regenzeit herrscht ein heißes, subtropisches Klima. Es gibt an vielen Tagen heftige Regenfälle, die aber nie lange anhalten und schnell wieder einem blauen, sonnigen Himmel Platz machen. Der Krügerpark ist dann sehr grün und die Vegetation entfaltet sich in voller Pracht. Der Nachteil: Im hohen Gras und hinter den dichten Bäumen wird es schwieriger, die Tiere ausfindig zu machen, die sich zusätzlich aufgrund des guten Nahrungsangebots weit im Park verteilen. Eine gute Zeit für Vogelliebhaber, viele Zugvögel verbringen den Sommer auf der südlichen Halbkugel. Während der Trockenzeit sind die Tage warm und klar, nach Sonnenuntergang und morgens kann es aber besonders während der Safarifahrten im offenen Safarifahrzeug ganz schön kühl werden. Im Südwinter sind die Tage kürzer, die Sonne geht früher unter und Ihr müsst früher an Eurer Unterkunft sein. Dafür könnt Ihr am Morgen etwas länger schlafen, da die Safarifahrten später beginnen. Im Park ist es weniger grün und blühend. Der Vorteil: Im niedrigen Gras der trockenen Savanne wird es leichter, Tiere zu entdecken. Aufgrund der größeren Wasserknappheit versammeln sich die Tiere besonders morgens und abends an den Wasserlöchern und Flussläufen und bieten leichte Beute für Hobbyfotografen. 

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
                       

Lust auf Südafrika bekommen? Hier gibt es noch mehr Reisetipps: