Translate to your language HERE

Sharing is CARING 



Hanoi Reisetipps für Deine Reiseplanung

Im Herzen Indochinas: Meine persönlichen Hanoi Reisetipps

Hanoi bildet oft den Anfang oder das Ende einer Vietnam Reise. Oft steht die Hauptstadt zu Unrecht im Schatten von Saigon, der größeren Schwester im Süden des Landes. Hanoi ist nicht nur ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Bergwelt im Norden und die Halong Bucht im Osten. Die Stadt selbst hat mit ihrem französisch kolonialem Erbe selbst auch jede Menge Interessantes zu bieten. In meinen heutigen Hanoi Reisetipps möchte ich Dir einen Überblick geben über interessante Sehenswürdigkeiten, geeignete Stadtviertel und Hotels für Deine Übernachtung sowie über lohnenswerte Aktivitäten und Ausflüge in Hanoi und seiner Umgebung. Alle Hanoi Reisetipps findest Du auch am Ende des Beitrags im interaktiven Hanoi Stadtplan. 

Hanoi Reisetipps: Sehenswürdigkeiten

Hanoi Reisetipps Seiten Kompass

Hanoi Reisetipps: Hotels

Namaste, Sawubona und G'Day

Schön, dass Du mich und meinen Reiseblog besuchst. Ich heiße Andreas und bin "Der Travel Bloke". Mehr über mich erfährst Du hier.

Lass' uns in Kontakt bleiben

Ich informiere Dich gerne über meine neusten Reisetipps und Reiseberichte. Hier kannst Du Dich zum Travel Bloke Newsletter anmelden.

 

Hanoi Reisetipps: Sehenswürdigkeiten


1. Was ansehen? Meine Top 5 Hanoi Reisetipps: Sehenswürdigkeiten

Ho Chi Minh Mausoleum: Als ich das erste Mal nach Hanoi kam, war ich überrascht über die Verehrung von Ho Chi Minh in Vietnam. Bei uns ist das Image des Staatsgründers ja eher negativ oder bestenfalls neutral. In seinem Heimatland wird "Onkel Ho", wie er von den Vietnamesen liebevoll genannt wird, verehrt wie ein Gott. Ob dem zu Lebzeiten sehr bescheidenen Ho seine - dem Lenin Mausoleum in Moskau nachempfundene - letzte Ruhestätte gefallen hätte, weiß ich jedoch nicht. Das monumentale Mausoleum, in dem Du Ho Chi Minh in seinem Glassarg die letzte Ehre erweisen kannst, ist auf jeden Fall einen Besuch wert und vielleicht ja sogar ganz wichtig, die Mentalität der Vietnamese besser zu verstehen. Hanoi Reisetipps: Eintritt frei, geöffnet nur morgens bis 10.30h, Montags und Freitags sowie oft auch spontan geschlossen (am besten vorher im Hotel checken), strenge Sicherheitskontrollen, respektvolle Kleidung wird erwartet.

 

Ngoc Son Tempel im Hoan Kiem See: Der Hoan Kiem See ist die zentrale Location im Zentrum von Hanoi und Heimat einiger seltener Schildkrötenarten. Der pittoreske See ist das Naherholungsgebiet der Einheimischen, die hier unter den schattigen Bäumen am Ufer bummeln, joggen oder ihre Tai Chi Übungen absolvieren. Über die knallrote Huc Brücke gelangst Du auf die Jade Insel in der Mitte des Sees, wo Du den Ngoc Son Tempel, eine reich verzierte kleine Pagode besichtigen kannst. Hanoi Reisetipps: geöffnet täglich 8h - 17h.

 

Dong Xuan Markt: Der im Jahr 1889 eröffnete Dong Xuan Markt ist der größte und älteste Indoor Markt in Hanoi. Der in einem klobigen, vierstöckigen Gebäude im Sowjetstil untergebrachte Markt in die perfekte Location, in das Leben der Einheimischen einzutauchen, die hier ihre täglichen Einkäufe erledigen. Im Erdgeschoss findest Du die Lebensmittelstände mit Seafood, Fleisch und Gemüse. Im hinteren Teil werden auch Hunde, Katzen und Fische verkauft (als Haustiere, nicht als Lebensmittel...) In den oberen Stockwerken gibt es auch jede Menge Stände, wo Du nach Souvenirs stöbern kannst, Du findest hier "Marken"-T-Shirts, Strohhüte, Handtaschen, Schmuck und vieles mehr. Hanoi Reisetipps: Der Markt ist täglich von 6h - 19h geöffnet.

 

Zitadelle von Thang Long: Die "kaiserliche Zitadelle des aufsteigenden Drachens"  war über viele Jahrhunderte Wohn- und Regierungssitz der vietnamesischen Kaiser Dynastien. In der archäologischen Ausgrabungsstätte werden die alten Fundamente, Mauern und Straßen restauriert und viele der dort gefundenen Artefakte der Kaiserzeit ausgestellt. Seit 2010 gehört die Zitadelle zum UNESCO Weltkulturerbe. Hanoi Reisetipps: Geöffnet täglich außer Montags von 8h - 17h, Eintritt umgerechnet ca. einen Euro. 

 

Literaturtempel: Besonders gut gefallen hat mir der wunderschöne Literaturtempel, eine Oase des Friedens im hektischen Hanoi. Der Name ist irreführend, es handelt sich um keinen Tempel im religiösen Sinn, der Literaturtempel war im 11. Jahrhundert die erste Universität Vietnams. Den Lehren Konfuzius' gewidmet, war er die Bildungsstätte der Aristokratie. Der Tempel besteht aus mehreren sehr gut erhaltenden Gebäuden im traditionellen vietnamesischen Stil und aus fünf beeindruckenden Innenhöfen mit uralten Bäumen (darunter viele imposante Bonsais), Seerosenteichen, Bronzestatuen und Steinstelen. Hanoi Reisetipps: Geöffnet täglich außer Montags von 8.30h - 11.30 und 13.30h - 16.30h, Eintritt umgerechnet ca. 50 Cent.

2. Wo wohnen? Meine Top 3 Hanoi Reisetipps: Beste Stadtviertel

Hoan Kiem Viertel: Westlich vom Hoan Kiem See liegt das gleichnamige Viertel, die Altstadt - das Herz und die Seele von Hanoi. Hier bist Du mitten im Trubel, in Laufweite vieler Sehenswürdigkeiten und Du findest eine Fülle günstiger Hotels, Garküchen, Cafés, Bäckereien und Märkte. Du musst Dich jedoch darauf einstellen, dass es in der Altstadt auch laut und voll ist, die Straßen sind nicht immer "besenrein" und gefüllt mit den Abgasen der unzähligen hier cruisenden Motorroller. 

 

Ba Dinh Viertel: Etwas ruhiger geht es im Ba Dinh Viertel zu, das nördlich und westlich der Altstadt liegt. Auch hier bist Du in Laufweite einiger Sehenswürdigkeiten, wie dem Ho Chi Minh Mausoleum und dem Botanischen Garten. Das Viertel war das politische Zentrum während der französischen Kolonialzeit und der Ort, an dem Ho Chi Minh 1945 die Unabhängigkeit erklärte. Die Hotels hier sind mehr im mittleren Preissegment, es gibt weniger Hostels und Budgetunterkünfte dafür aber auch einige urige Kneipen und Restaurants. 

 

Französisches Viertel: Das französische Viertel liegt gleich östlich des Hoan Kiem Sees. Hier geht es ruhig und vornehm zu. Es ist das Diplomatenviertel mit vielen ausländischen Botschaften, die oft in den historischen französischen Kolonialvillen untergebracht sind. Im französischen Viertel befinden sich einige der besten und komfortabelsten Hotels der Stadt, in der Nachbarschaft von exquisiten Restaurants, Boutiquen und Galerien.

3. Welche Unterkunft? Meine Top 5 Hanoi Reisetipps: Hotels

Golden Rooster Hotel: Bei meinem letzten Besuch in Hanoi habe ich hier gewohnt. Super zentrale Lage in der Altstadt, in der Nähe vom Dong Xuan Markt. Sehr hilfsbereites Personal. Moderne geschmackvolle Ausstattung mit viel Holz. Leckeres Frühstück. Für mich ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis für Lage und Service. Weitere Infos und tagesaktuelle Preise findest Du hier*. 

 

Dragon Pearl Hotel: Gut gelegen im Ba Dinh Viertel, ruhige Gegend und dennoch unweit der Altstadt. Große, modern eingerichtete Zimmer. Von Frühstücksraum hast Du einen schönen Blick "über die Dächer von Hanoi". Alle wichtigen Infos und die aktuellen Preise findest Du hier*. 

 

Hoan Kiem Homestay: Sehr schöne Frühstückspension in ruhiger Gegend im französischen Viertel, einen Kilometer vom gleichnamigen See entfernt. Hilfsbereiter Gastgeber, gutes Frühstück zum selber machen, kostenlose Fahrräder für Stadttouren, sehr gutes Wlan. Mehr Infos und tagesaktuelle Preise hier*. 

 

Cocoon Inn: Das vorbildlich geführte Backpacker Hostel liegt mitten in der Altstadt. Die Betten im Schlafsaal im Kapsel Hotel Stil bieten sogar etwas Privatsphäre aber es gibt auch Privatzimmer. Unschlagbare Preise. Kleine Dachterrasse zum chillen und leckeres Frühstück. Mehr Infos und aktuelle Preise hier*

 

Sofitel Legend Metropole: Eigentlich versuche ich ja immer anonyme Kettenhotels zu meiden. Ich hatte jedoch einmal das Glück, eine Nacht im zur ACCOR Gruppe gehörenden Sofitel zu übernachten und war begeistert vom historischen Flair und französisch kolonialem Charme des Hauses. Wenn Du Dir mal etwas besonders gönnen möchtest, bist Du hier gut aufgehoben. Mehr Infos und aktuelle Preise hier*

4. Was und Wo essen? Meine Top 4 Hanoi Reisetipps: Gerichte und Restaurants

Pho Bo im Phò Thìn: Die Nudelsuppe Pho ist eines der Nationalgerichte, das Du auf Deiner Vietnam Reise sicher öfter mal essen wirst. Pho gibt es in verschiedenen Varianten, die beliebtesten sind Pho Bo (mit Rindfleisch) und Pho Ga (mit Hühnchen). Das beste Pho Bo hatte ich etwas abseits der Altstadt im Phò Thìn Restaurant. Es ist nicht ganz leicht zu finden (achte auf den überdimensionalen Suppentopf im Schaufenster). Das Rindfleisch wird hier gegrillt und mit reichlich Knoblauch gewürzt bevor es in die Suppe kommt, was dieser einen besonders intensiven Geschmack verleiht.

 

Cha Cá im Cha Cá Thang Long: Cha Cá ist in einem Bananenblatt über den Holzkohlfeuer gegrillter Fisch - meist Wels - der mit Kurkuma und anderen exotischen Gewürzen verfeinert und mit Reisnudeln und Gemüse serviert wird. Sehr gutes Cha Cá bekommst Du im Cha Cá Than Long im Westen der Altstadt. Dass das Restaurant das einzig hier servierte Gericht bereits im Namen trägt, bürgt bereits für seine Expertise auf diesem Gebiet. 

 

Bún Cha im Bún Cha Huong Lien: Bún Cha ist ein traditionelles Gericht besonders im Norden Vietnams. Das gegrillte Schweinefleisch wird serviert in einer mit Knoblauch, Chili, Zucker und Zitrone verfeinerten Fischsoße. Das beste Bún Cha kannst Du im Bún Cha Huong Lien essen, das damit wirbt, dass schon Barak Obama hier gespeist hat. Auf der Karte findest Du daher auch die "Obama Combo" - da kannst Du ja nichts falsch machen...

 

Bún Dau Mám Tom im Bún Dau Viet: Wie der Name schon sagt... besteht das Gericht aus drei Hauptzutaten: Reis Nudeln (Bún) mit knusprig gebratenem Tofu (Dau) gewürzt mit einer - sehr intensiv riechenden - Shrimpsoße (Mám Tom). Gleich südlich vom Hoan Kiem See gibt es eine ganze Straße mit Restaurants, u.a. dem Bún Dau Viet, die sich diesem besonderen Gericht verschrieben hat. 

 

Hanoi Reisetipps: Die genaue Lage und Adresse aller Lokale findest Du weiter unten im Hanoi Stadtplan.


Anzeige


5. Was unternehmen? Meine Top 5 Hanoi Reisetipps: Aktivitäten

Street Food Tour durch die Altstadt: Hanoi ist ein Paradies für kulinarische Entdecker. An jeder Ecke findest Du Garküchen und Straßenstände, die Köstlichkeiten anbieten. Ich empfehle Dir zum Einstieg eine geführte Tour mit einem Einheimischen, der Dich in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche einführt und Dir viele wertvolle Tipps geben kann. 

Einen Tour Vorschlag findest Du hier*.

 

Besuch des Wasserpuppen Theaters: Die Tradition des Wasserpuppentheaters lässt sich bis ins 11. Jahrhundert zurück verfolgen und ist ein spannender Mosaikstein der vietnamesischen Kultur. Die bekannteste der Holzstangen Marionetten Vorführungen kannst Du in Hanoi live erleben. Mehr Infos und Preise findest Du hier*.

 

Kochkurs mit Marktbesuch: Wenn Du noch tiefer in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche eintauchen willst und selber gerne mal im Kochtopf rührst, empfehle ich Dir einen Kochkurs zu buchen. Du begleitest den Koch auf den Markt, um die frischen Zutaten des anschließend gemeinsam zubereiteten, typischen Gerichts einzukaufen. Mehr Infos findest Du hier*.

 

Stadtbesichtigung mit dem Moped: Wenn ich an Hanoi denke, sehe ich zuerst die unzähligen Mopeds, die sich durch die Straßen drängen. Mach' es wie die Einheimischen und entdecke Hanoi mit dem Motorroller! Auf einer geführten Tour wird für Sicherheit gesorgt und Du erreichst enge Gassen, die Du mit dem Bus nicht sehen würdest. Mehr Infos findest Du hier*.

 

Fahrradtour über die Dörfer: Wenn Dir die Motorradtour doch zu unsicher erscheint oder Du einfach mal dem Lärm der Großstadt entfliehen möchtest, empfehle ich Dir eine Fahrradtour durch die Dörfer vor den Toren der Stadt - mit Besuch einer Bauernfamilie. Mehr Infos findest Du hier*.

6. Was lesen? Meine Top 4 Hanoi Reisetipps: Reiseführer

Auch wenn ich mich hauptsächlich im Internet informiere, um mich auf ein neues Reiseziel vorzubereiten, mag ich es dennoch, ganz  altmodisch "analog"  in Reiseführern zu blättern und das Reisefieber zu steigern. Wenn es Dir genauso geht, habe ich hier einige literarische Hanoi Reisetipps für Dich. Es gibt keine wirklich gute Reiseliteratur speziell für Hanoi, dafür aber einige hervorragende für das gesamte Land. Mehr Infos zu den Reiseführer erhältst Du beim Klick auf das jeweilige Buchcover*.

7. Wohin fahren? Meine Top 3 Hanoi Reisetipps: Tagesausflüge

Halong Bucht: Knapp drei Fahrstunden im Osten von Hanoi liegt die Halong Bucht. Die bizarren Kalksteinfelsen im smaragdgrünen südchinesischen Meer scheinen der Kulisse eines James Bond Films entsprungen und stehen zu Recht auf der Liste des UNESCO Weltnaturerbes. Du kannst die mystische Bucht mit einer traditionellen Holzdschunke erkunden, oder sportlich mit dem Kajak. Wenn Du nicht viel Zeit hast, solltest Du auf jeden Fall einen Tagesausflug von Hanoi unternehmen, ich empfehle jedoch eine mehrtägige Tour mit mindestens einer Übernachtung auf einem Boot. Vorschläge für Bootstouren mit Übernachtung findest Du hier* und für Tagestouren ab Hanoi hier*.

 

Bergdörfer von Sapa: Ein weiteres empfehlenswertes Ausflugsziel von Hanoi sind die Bergdörfer der Sapa Region im Norden. Auch hier empfehle ich Dir, für diese Tour mehr als nur einen Kurzvisite einzuplanen, um genug Zeit für Wanderungen durch die atemberaubende grüne Landschaft der Reisterrassen zu haben. Wenn es zeitlich aber nicht passt, empfehle ich Dir, zumindest eine Kurztour einzuplanen, einen Vorschlag erhältst Du hier*.

 

Hoa Lu und Tam Coc: Südlich von Hanoi liegt Hoa Lu, die alte Hauptstadt der Dinh Dynastie, die mit ihren Tempeln und Palästen einen Tagesausflug wert ist. Die Stadt liegt am Tam Coc Fluss, auf dem Du auch sehr schöne Bootstouren unternehmen kannst. Bei Interesse findest Du hier* Ideen für einen Tagesausflug. 

8. Wie hinkommen? Meine Hanoi Reisetipps: Anreise per Flug und Weiterreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise nach Hanoi mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen ist der Noi Bai International Airport, 30 km nördlich des Stadtzentrums von Hanoi. 

  • Flugverbindungen nach Hanoi ab Deutschland: Es gibt 5 Nonstop Flüge pro Woche mit Vietnam Airlines ab Frankfurt nach Hanoi. Der Flug dauert knapp elf Stunden. Umsteigeverbindungen gibt es z.B. mit Thai in knapp 14 Stunden über Bangkok oder in dreizehneinhalb Stunden mit Aeroflot über Moskau. 
  • Flugverbindungen nach Hanoi ab der Schweiz: Es gibt keine Direktflüge aus der Schweiz nach Hanoi. Die schnellste Verbindung ab Zürich ist mit Aeroflot über Moskau in knapp 14 Stunden oder mit Qatar Airways über Doha in 14,5 Stunden.
  • Flugverbindungen nach Hanoi ab Österreich: Es gibt keine Direktflüge aus Österreich nach Hanoi. Die schnellste Verbindung ab Wien ist mit Austrian nach Bangkok und dann weiter mit Vietnam Airlines in 13,5 Stunden.
  • Vom Flughafen in die Innenstadt: Die ca. 30-minütige Taxifahrt in die Altstadt von Hanoi kostet ungefähr 350.000 Dong (ca. 15 EUR). Günstiger sind die App Services von Uber und Grab. 
  • Alle aktuellen Verbindungen und die besten Flugpreise findest Du bei den Flugsuchmaschinen von Momondo* und Skyscanner*. Mehr Infos zu diesem Thema erhältst Du in meinem Blogbeitrag Flüge günstig buchen.

Weiterreise von Hanoi mit Bus, Bahn, Flug und Privattransfer

Du besuchst Hanoi im Rahmen einer Vietnam Rundreise? Dann bieten sich die folgenden Orte als nächste Station Deiner Vietnam Rundreise an:

  • Reist Du weiter in die Berge im Norden der Hauptstadt, ist Lao Cai ein guter nächster Stopp - zu erreichen mit dem Bus (ca. 8 Stunden) mit dem Zug (ca. 8 Stunden) oder mit einem Privattransfer (ca. 5 Stunden). Preise und genaue Zeiten für alle Transfermöglichkeiten nach Lao Cai findest Du hier*.
  • Reist Du weiter in die Halong Bucht, sind Bai Chay oder Tuan Chau ein guter nächster Stopp - zu erreichen mit dem Bus (ca. 4 Stunden) mit dem Minibus (ca. 4 Stunden) oder mit einem Privattransfer (ca. 3,5 Stunden). Preise und genaue Zeiten für alle Transfermöglichkeiten in die Halong Bucht findest Du hier*.
  • Reist Du weiter in den Süden nach Zentralvietnam, ist Hué ein guter nächster Stopp - zu erreichen mit dem Bus (ca. 15 Stunden) mit dem Zug (ca. 14 Stunden) oder mit dem Flugzeug (ca. 1 Stunde). Preise und genaue Zeiten für alle Transfermöglichkeiten nach Hué findest Du hier*.

9. Stadtplan mit allen Hanoi Reisetipps:


10. Nützliche Links für Deine Hanoi Reiseplanung*

11. Noch mehr Vietnam Reisetipps - Hier geht's weiter:

* Hinweis: Meine Hanoi Reisetipps enthalten (mit einem * oder als Anzeige gekennzeichnete) Affiliate Links. Über diese gelangst Du zu von mir empfohlenen Reiseleistungen. Buchst Du dort etwas, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil, der Preis ist der gleiche wie bei einer direkten Buchung dort. Ich danke Dir für die damit gezeigte Wertschätzung meiner Arbeit an dieser Webseite. Weitere Infos zu diesem Thema erhältst Du hier.

12. Dein Kommentar zu meinen Hanoi Reisetipps:

Du warst auch schon mal in Hanoi? Was sind Deine Erfahrungen und Empfehlungen? Ich freue mich über Deine Ergänzungen aber auch über Fragen und andere Anmerkungen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0