Ein perfekter Tag im Krügerpark

24 Stunden in einer Safari Lodge

Südafrika Krügerpark Lodge Safari Luxus
Klingende Name für Safarifreunde: Sabi Sabi, Selati, Lion Sands...

Wenn Ihr schon in der Gegend seid, gönnt Euch zumindest eine Nacht in einer der komfortablen Safari Lodges im Krüger Nationalpark und genießt die vornehme "Out of Africa" Atmosphäre der Expeditions-gesellschaften des 19ten Jahrhunderts.Das ultimative Safarierlebnis habt Ihr, wenn Ihr eine der Lodges direkt im Krügerpark oder in einer der privaten, an den öffentlichen Park angrenzenden sogenannten "concessions" wie Sabi Sabi oder Singita wählt. Mein Tipp: Plant Eure Tour so, dass Ihr möglichst schon am Mittag in Eurer Lodge ankommt, um die luxuriöse Atmosphäre auf Euch wirken zu lassen. Die Preise für die privaten Safari Lodges liegen im Bereich von einigen Hundert EUR pro Nacht, nach oben ist die Skala offen und in besonders exklusiven Lodges kann es auch schon mal vierstellig werden. Etwas relativiert werden diese Preise dadurch, dass diese "all inclusive" sind, neben einer Vollpension mit exklusivem Speisen- und Getränkeangebot, sind auch meist zwei Safarifahrten pro Tag, und weitere Aktivitäten wie geführte Wanderungen eingeschlossen.

Südafrika Safari Lodge Krüger Luxusurlaub
Lion Sands: Blick vom privaten Pool in die Savanne

Während meiner Arbeit bei verschiedenen Reiseveranstaltern hatte ich Gelegenheit, viele der Lodges im Krügerpark zu besichtigen - und das Glück in einigen auch schon mal eine Nacht zu verbringen. Dies sind meine beiden Lieblings Lodges: Am oberen Ende der Luxusskala liegt die Lion Sands Lodge im Sabi Sands Game Reserve, die keine Wünsche offen lässt. Es ist die einzige Lodge im Sabi Sands Reserve, die direkt am Fluss gelegen ist. Von den meisten der behutsam in die Savannenlandschaft eingebetteten Suiten, könnt Ihr von Eurem privaten Infinity Pool aus, bei einem Gin Tonic über den Sabie River und die Savanne blicken. Man gönnt sich ja sonst nichts. Die Lodge ist eher modern gestaltet, mit viel Glas, klaren Linien und schneeweißen Polsterlandschaften.

Weckruf mit Buschtrommeln und Kaffee

Südafrika Krüger Safarilodge Urlaub Reisetipp
Mein Vater geniesst den Pool in der Imabali Lodge

Etwas weniger mondän, nur halb so teuer aber immer noch luxuriös ist die Imbali Safari Lodge im mittleren Teil des Krügerparks, südöstlich des Orpen Gates gelegen. Im Gegensatz zu Lion Sands ist die Imbali Lodge traditionell im afrikanischen Stilgehalten, mit viel Holz, strohgedeckten Dächern und rustikalem Mobiliar im Safari Stil. Auch hier habt Ihr den Luxus eines kleinen Jacuzzis auf Eurer privaten Terrasse. Was mir in Imbali besonders gefällt ist die private, persönliche Atmosphäre und die freundlichen Gastgeber. Oft geben diese spontan am Abend nach dem Dinner ein kleines, privates Konzert mit Gesang und Tanz beidem vom Manager, über den Koch bis zur Kellnerin und später auch der eine oder andere Gast alle mitmachen

Südafrika Krügerpark Safari Game Drive Reisetipps
Im offenen Geländerwagen auf Game Drive

Wie sieht denn so ein Tag in einer privaten Safari Lodge aus? Was bekommt Ihr für Euer Geld? Die schlechte Nachricht: Der Tag beginnt sehr früh. Ihr werden lange vor Sonnenaufgang geweckt, je nach Jahreszeit bedeutet das auch schon mal vier Uhr früh. Die gute Nachricht: Nicht wie zu Hause mit einem schrillen Wecker, sondern ganz sanft mit einer Buschtrommel erfolgt der Weckruf, und Ihr bekommt duftenden heißen Kaffee oder Tee direkt ans Bett gebracht. Und dann geht es nach einer kurzen Katzenwäsche auch schon los. Im offenen Geländewagen (zieht Euch warm an, selbst im Sommer kann es vor Sonnenaufgang noch ziemlich kühl sein) fahrt Ihr mit maximal sieben Personen pro Fahrzeug in den Sonnenaufgang. Neben dem Guide am Steuer gibt es meist auch noch einen "Tracker",der auf einem kleinen Sitz vorne auf der Kühlerhaube des Fahrzeugs sitzt und dort nach Tieren in den Büschen und Spuren im Sand Ausschau hält. Überhaupteiner der großen Vorteile der privaten Lodge Variante: Ihr könnt Euch bequem zurücklehnen und genießen, der Guide und der Tracker kennen die Gegend wie ihre Westentasche und führen Euch genau dorthin, wo es etwas zu sehen gibt.

Safarifahrt mit Geländewagen und Tracker

Südafrika Krüger Nationalpark Safari
Game Drive im Safariwagen: der Tracker hat alles im Blick

Joseph, Tracker in Imbali, erklärte mir einmal, dass es für ihn jeden Morgen so sei, wie die Morgenzeitung mit den aktuellsten Nachrichten der Nacht zu lesen. Die Spuren im Boden und an der Vegetation verraten ihm, was in der Nacht alles so passiert ist, wo es einen Kampf gab oder wo Nachwuchs geboren wurde. In den privaten Lodges ist es den Fahrzeugen auch erlaubt, abseits der Straßen quer durch die Landschaft zu fahren. Die Fahrer sind sehr erfahren und achten besonders darauf, dass die Vegetation geschont bleibt. Die Chancen sind auf diese Artnatürlich viel höher, scheue und gut getarnte Tiere wie Leoparden oder Geparden zu entdecken. Und wenn Ihr ein Tier gefunden habt, könnt Ihr es ganz in Ruhebeobachten, ohne von anderen Fahrzeugen um Euch herum gestört zu werden. Auf einem Game Drive in Lion Sands sind wir so einmal über mehrere Stunden einem Leoparden gefolgt, der auf der Jagd nach einem Impala war. Auch wenn er am Ende nicht erfolgreich war, und es nicht zum "kill" kam (dem ultimativen Höhepunkt jeder Safari) war es ein spannendes und unvergessliches Erlebnis.

Südafrika Krügerpark Game Drive Safarifahrt Leopard Geländewagen
Abseits der Hauptstraße: Ein Leopard auf Impala Jagd

Aber auch bei der spannendsten Tierbeobachtung meldet sich irgendwann Euer Magen und macht darauf aufmerksam, dass Ihr heute außer einem Kaffee und vielleicht einem Keks noch nichts gegessen habt. Die Game Drives am Morgen dauern meist vier Stunden, so dass ihr rechtzeitig zum Frühstück wieder in Eurer Lodge seid, und Euch hungrig auf das üppige Buffet stürzen könnt. An manchen Tagen wird das Frühstück auch als Picknick in den morgendlichen Game Drive eingeschlossen. Euer Guide sucht dann einen schönen Rastplatz unter einem Marula Baum oder an einem Wasserloch. Bevor ihr aussteigt, hat er die Gegend nach in Büschen verborgenden Tieren gecheckt. Schließlich wollt Ihr ja frühstücken und nicht selbst zum Frühstück eines in einem Busch wartenden Löwenwerden. Aber keine Angst, die Guides sind sehr erfahren und für den Notfall auch immer bewaffnet.

Dezenter Luxus der Hemingway Ära

Südafrika Krügerpark Lodge Luxus Safari
Bad mit Blick ins Grüne

Nach dem Frühstück habt Ihr Zeit, Euch vom frühen Beginn des Morgens zu erholen. Oder aber den Luxus Eurer Unterkunft zu genießen. Die Lodges sind alle unterschiedlich. Es gibt traditionelle Lodges im Stil der Hemingway Ära mit traditioneller afrikanischer Dekoration und viel Holz. Ihr übernachtet in Safarizelten, wobei dies nicht im entferntesten etwas mit dem Zelturlaub während der Kindheit an der Nordseeküste zu tun hat. Die Zelte sind mit allem Luxus und Komfort ausgestattet und Ihr fühlt Euch wie auf einer Expedition im 19ten Jahrhundert. Die Zelte haben alle ein eigenes Badezimmer mit WC, oft auch einer Außendusche die diskret in die Baumlandschaft integriert ist. Andere Lodges sind sehr modern eingerichtet, mit tollen Badezimmern und freistehenden Wannen, die Suiten haben meist eine eigene Terrasse oder Balkon mit Blick auf die Savanne, einige haben dort einen privaten Pool, von dem aus Ihr die Landschaft genießen könnt. Aber Vorsicht: immer die Augen aufhalten. Mir ist es einmal passiert, dass ein Elefantenbulle sich dem Pool näherte, in dem ich gerade saß (hatte ich erwählt, dass die Lodges nicht eingezäunt sind?) und ich konnte mich gerade noch diskret zurückziehen, bevor er meinen Pool als Erfrischungsgetränk benutzte.

Südafrika Krüger Safari Reisetipp Sundowner
Besuch beim Sun Donwer: Unser Guide bleibt cool...

Für den Fall, dass Ihr nach dem üppigen Frühstück mittags bereits wieder hungrig seid, gibt es ein Lunchbuffet und später Kaffee und Kuchen. Verhungern müsst Ihr also auf keinen Fall. Die Lodges haben immer auch einen großen Swimmingpool mit Sonnendeck und- liegen und, wenn es Euch in der Sonne zu heiß wird, eine gemütliche Lounge mit einer Bibliothek voller Bücher über die lokale Tier- und Pflanzenwelt. Nach dem Nachmittags-kaffee, wenn die Sonne etwas tiefer steht und die Hitze des Tages etwas nachgelassen hat, wird es Zeit für den zweiten Game Drive des Tages. Wieder fahrt Ihr mit Eurem Guide und Eurem Tracker in die Savanne, auf der Suche nach neuen Abenteuern. Ich habe während meinen Afrikareisen schon ziemlich viele Safarifahrten unternommen, aber keine ist wie die andere. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Höhepunkt der abendlichen Fahrten ist immer der "Sun Downer". Rechtzeitig zum Sonnenuntergang findet Euer Guide einen Platz mit schöner Aussicht und zaubert für seine Gäste einen Tisch mit weißer Decke, kalten Getränken und kleinen Snacks aus dem Nichts in die Wildnis.

Es wird Nacht im Krüger Nationalpark

Südafrika Gamedrive Krügerpark Safari Lodge Leopard
Wir beobabchten einen Leoparden beim nächtlichen Game Drive

 So könnt Ihr bei einem kühlen Bier oder Wein den Sonnenuntergang genießen und vielleicht ja auch noch das eine oder andere wilde Tier beobachten. Nichts gegen Wein oder Bier, aber das obligatorische Sun Downer Getränk bleibt ein eisgekühlter Gin&Tonic. Ich weiß nicht, ob es wissenschaftlich bewiesen ist, aber das Chinin im Tonic Wasser soll gegen Malaria schützen. Wie auch immer, auf jeden Fall eine gute Ausrede für einen zweiten Drink. Nach den Untergang der Sonne wird es sehr schnell dunkel und die Fahrt geht zurück zur Lodge. Unterwegs wird der Tracker mit einer Taschenlampe die Umgebung noch nach nachtaktiven Tieren absuchen. Es bleibt also spannend. Zurück in der Lodge ist bereits das Dinner vorbereitet, ihr habt ja lange nichts mehr zu essen bekommen… Bei gutem Wetter wird das Abendessen draußen serviert. Die meisten Lodges haben eine sogenannte "Boma", ein durch Büsche und Hecken vor Wind geschützter runder Platz, in dem bereits ein Lagerfeuer für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Das perfekte Ambiente für ein stilvolles Dinner unter dem Sternehimmel des Kreuz des Südens. Und immer eine gute Gelegenheit, sich mit den Mitreisenden über die Erlebnisse des Tages auszutauschen.

Südafrika Krüger Nationalpark Safari Gamelodge
Abendstimmung im Krüger Nationalpark

Sicher hat jede eine spannende Geschichte darüber zu erzählen, welche Tiere er auf den heutigen Fahrten vor die Kamera bekommen hat. Tagsüber ist es normalerweise sicher, durch die Anlage der Lodge zu laufen, wenn Ihr am Abend zurück zu Eurem Zelt oder Bungalow wollt, werdet Ihr aber von einem bewaffneten Ranger begleitet. Das wirkt auf den ersten Blick etwas übertrieben und martialisch. Wenn Ihr aber, wie es mir schon passiert ist, auf dem kurzen Weg zu Eurem Zimmer auf ein grasendes Flusspferd stößt, seid Ihr sicher froh, nicht alleine unterwegs zu sein. Erfahrungsgemäß enden die Abende bald nach dem Dinner, schließlich seid Ihr früh aufgestanden und am nächsten Morgen werdet Ihr wieder sehr früh von Buschtrommeln und heißem Kaffee zum morgendlichen Game Drive geweckt.

 

Wenn Ihr nach Eurem Aufenthalt in der Safari Lodge noch auf eigene Faust mit dem Mietwagen durch den Krügerpark fahren wollt, lest auch diesen anderen Bericht. Allgemeine Reisetipps für Eure Tour findet Ihr außerdem im Bericht Südafrika: Klüger durch den Krüger.

Hier könnt Ihr weiter stöbern:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0